Freitag, 9. Mai 2014

.: Rezension ~ Mammon: Für Deine Sünden wirst Du büßen :.

~ Mörderische Rachejagd ~

.: Mammon :.
Für Deine Sünden wirst Du büßen
(Matthias Jösch)


~ Produktinformation e-Book ~
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 651 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 467 Seiten
Verlag: dotbooks
Verkauf durch: Amazon.de oder dotbooks
Sprache: Deutsch
Preis: 5,99€




~ Klapptext ~
„Bevor sie kamen, um ihn zu richten, vollendete er seine Botschaft: ein Relief aus sechs Worten, von bluttriefenden Fingern mit Kettengliedern in den Stein geritzt.“

Ein markerschütternder Schrei versetzt das Publikum der Berliner Oper in Angst und Schrecken. Mitten im Zuschauerraum wird ein Mann ermordet – und doch fehlt vom Täter jede Spur. Das Opfer: der Vorstandsvorsitzende einer großen Bank. Die Tatwaffe: ein spanischer Dolch aus dem 15. Jahrhundert. Die Polizei beginnt, unter Hochdruck zu ermitteln. Der junge Kriminologe Adrian von Zollern recherchiert die Geschichte der Waffe. So findet er Hinweise auf eine mysteriöse Mordserie und eine weltumspannende Verschwörung, die vor langer Zeit begann und noch immer blutige Opfer fordert – im Namen der Gerechtigkeit …

Ein atemloser Thriller über Schuld, Rache und die ewige Frage: Heiligt der Zweck wirklich jedes Mittel?

~ Meine Meinung ~
Ich habe mich richtig gefreut, einen historisch-angehauchten Thriller lesen zu dürfen. Dieser Aspekt hat mir auch besonders gut gefallen. Wir springen von der Vergangenheit in die Gegenwart und wieder zurück. Ein ständiger Wechseln, um die Verschwörung und zugleich auch eine Art Fluch besser verstehen zu können.

Die Rache, die im mittelalterlichen Spanien begonnen hat, wird auch nach hunderten von Jahren weitergeführt und bringt einigen erbitterte Kämpfe. Um die Wahrheit über den Mord und der geheimnisvollen Tatwaffe herauszufinden, verstrickt sich unser Hauptprotagonist in ziemlich gefährliche Angelegenheiten. Sein Leben und das seiner Freunde ist in Gefahr.

Der Prolog hat mich richtig neugierig gemacht. Doch dann fiel ich erst einmal in ein tiefes Loch aus zu vielen Namen. Vornamen + Nachnamen, die den Lesefluss gebremst und mich durcheinander gebracht haben. Dann sind es keine bekannten Namen sondern spanische und/oder arabische Namen, bei denen ich nicht nur beim Lesen, sondern auch bei der Ausspreche so meine Probleme hatte. Dazu die vielen Fremdwörter, die wunderbar durch Einfachere ersetzt werden könnten.

Um einen guten Thriller schreiben zu wollen, muss es gar nicht so intellektuell sein! 

~ Fazit ~
Keine leichte Lektüre! Doch der historische Teil der Geschichte macht es zu einem guten Thriller. Auch die Recherchen des Autors scheint professionell zu sein, da das Geschriebene authentisch und plausibel erscheint. Wer einen High-Thriller mit viel Hintergrundwissen lesen möchte, dem ist "Mammon" nur zu empfehlen.



Ich vergebe 3 von 5 Notrufzellen


Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)

Kommentare:

  1. Das hört sich nicht schlecht an, hast du schön geschrieben :) Aber mit Zeitsprüngen - das mag ich eigentlich nicht so gerne. Entweder es spielt jetzt, oder in der Vergangenheit ^^

    Ich werd das Buch aber mal im Auge behalten ...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Alex :*
      Die Zeitsprünge sind hier aber sehr wichtig. Genau das macht die Geschichte aus ;)

      Löschen
  2. Ich durfte das Buch im vergangenen Sommer lesen. Die Idee hat mir sehr sehr gut gefallen und sie war im Grunde auch wahnsinnig gut umgesetzt.

    Einige historische Begebenheiten waren mir zu ausführlich, da bin ich gerne mal einige Zeilen gesprungen – wobei ich noch nie ein Fan historischer Romane war und dieser Punkt daher grundsätzlich begründet ist und nichts mit dem Buch an sich zu tun hat.

    Am Ende waren mir drei von fünf Sternen zu wenig, weil mir die Idee wirklich sehr gut gefallen hat, deswegen habe ich vier Sterne vergeben.

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Daggi ;-)

      Übersprungen haben ich nichts. Das mache ich in der Regel auch nie.
      Du hast recht, die Idee der Geschichte is in der Tat gut und hat von mir 3 Notrufzellen erhalten... 3 von 5 ist bei meinem Bewertungssystem ein "gut". Alles darunter wäre eine enttäuschende Bilanz. Für ein "sehr gut" hat es bei mir leider nicht gereicht ;-)

      Löschen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--