Donnerstag, 16. April 2020

.: Rezension ~ Endling - Die Suche beginnt :.


 Herzerwärmend - Fantastisch - Heftig ~
.: #1 Endling - Die Suche beginnt :.
(Katherine Appelgate)


⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Klappentext ~

Ein Dalkin, ein Wobbyk und ein Mädchen: Freunde und Gefährten.
Byx ist die Jüngste im Dalkin-Rudel, und wie alle Dalkins besitzt sie eine besondere Gabe: Sie kann Lüge von Wahrheit unterscheiden. Doch in Nedarra werden die Dalkins gejagt. Den Menschen, die sich hier zur Herrschaft aufgeschwungen haben, sind die hundeähnlichen Wesen ein Dorn im Auge. Als Byx eines Tages von einem Streifzug zu ihrem Rudel zurückkehrt, geschieht das Furchtbare: Sie findet all ihre Lieben tot vor, ermordet von den Schergen des Machthabers Murdano. Ist sie nun ganz allein, die Letzte ihrer Art, der Endling? Oder gibt es doch noch, wie alte Mythen weissagen, andere Dalkins hoch im Norden des Landes? Byx macht sich auf die Suche. Es wird die unvergleichliche Reise durch ein Land voller Schönheit, aber auch Angst, wo Riesenkatzen leben, gewaltige Wasserwesen und Käfer, gigantische Vögel und Wobbyks. Und bald hat sie Gefährten an ihrer Seite. Freunde fürs Leben.

⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Über Katherine Applegate - Autorin ~
Katherine Applegate lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und einer großen Zahl Haustiere in der Nähe von San Francisco. Sie hat schon viele erfolgreiche Bücher veröffentlicht.
Für „Der unvergleichliche Ivan“ erhielt sie 2013 die renommierte Newbery Medal. „Der Baum der Wünsche“ landete gleich nach Erscheinen auf der New York Times Bestsellerliste ebenso wie ihr aktuelles Buch „Endling“. Homepage

~ Über Vera Teltz - Hörbuchsprecherin ~
Vera Teltz ist neben diversen Theater- und Fernsehrollen bekannt als die Stimme von Filmgrößen wie Helena Bonham Carter, Naomie Harris, Alicia Keys und Elizabeth Banks. Ihre elegante und ausdrucksstarke Stimme macht sie zu einer beliebten Hörbuchsprecherin. Homepage

⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Zitat ~
Wir wollten nicht glauben, dass unsere Tage gezählt waren. Wir wussten nur:
früher hatte es viele von uns gegeben, und jetzt sollte ich die Letzte unserer Art sein.
Ich. Byx, der Endling.

⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Die Geschichte ~
Byx ist ein weiblicher Dalkin. Diese leben laut der Legende hoch oben im Norden von Nedarra. Nicht mehr viele sind von ihnen übrig. Sie sind sogar bedrohte Arten des Aussterbens. Als Byx einen mutigen Ausflug im Alleingang unternimmt, trifft sie auf den schiffsbrüchigen kleinen Wobbyk namens Tobble. Weil Byx ihm das Leben gerettet hat, wird er es ihr gleichtun und dem Dalkinmädchen gleich dreimal das Leben retten. So will es das Wobbyk-Gesetz.

Als Byx mit ihrem Anhängsel zu ihrem Rudel zurückkehrt, wittert sie große Gefahr. Voller entsetzen muss sie mit ansehen, wie ihre Familie und ihr ganzes Volk auf brutalster Art und Weise niedergesteckt werden. Ermordet von den Soldaten des Murdano. Byx ist am Boden zerstört und will ihrer Familie zur Hilfe eilen, doch Khara, ein rebellisches Menschenmädchen, verhindert gerade noch rechtzeitig Byx Run in den sicheren Tot.

Ist Byx nun ein Endling? Die letzte ihrer Art? Sie macht sich auf die Suche, um hoffentlich noch andere Dalkins ausfindig zu machen. Das Schicksal hat diese drei ungleichen Wesen zusammengeführt. Das Schicksal führt die Gruppe in ein unerwartetes Abenteuer. Das Schicksal hat so einiges mit ihnen vor.


⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Meine Meinung ~
Der Beginn ist sehr süß und aufregend. Von Anfang an mag man das kleine elfjährige Dalkinmädchen Byx, weil sie eine kleine Schlaue und auch Abenteuerlustige ist. Als das kleinste und jüngste Kind von vielen Geschwistern hat es Byx nicht immer leicht. Sie bekam immer als letztes zu essen, musste als Letzte in der Reihe stehen, und ständig hänselten sie ihre größeren Geschwister. Nur ein Geschwisterchen hatte sie wirklich lieb, und Byx ihn.

Dann kommt eine recht düstere und dazu sehr grausame Szene. Für ein Kinderbuch, welches ab elf Jahre empfohlen ist, ist es meiner Meinung nach viel zu brutal.
Allein sollten das elfjährige auf keinen Fall lesen!
Es könnte sogar richtig verstörend sein, da die Autorin detailliert und genau erzählt. Das ist natürlich positiv zu werten, aber in Hinsicht auf einem Schlachtfeld voller Blut, Folterung und Todesgeschrei, ist dies in einem Kinderbuch nicht angebracht. Generell sind die heiklen Situationen, in denen die Gruppe im Laufe der Geschichte kommt, bedrohlich und schreckenerregend dargestellt.

Auf der anderen Seite wiederum, ist das Abenteuer, welches Byx und seine ungleichen Freunde mit ihr bestreiten, kindlich, schön und bezaubernd erzählt. Es ist spannend, aufregend und auch spaßig. Der Humor kommt auf keinen Fall zu kurz und lockert den Ernst der Story wunderbar auf.
Zum teil ist die Geschichte aber auch sehr melancholisch. Verständlich, angesichts der Tatsache, dass Byx mit ansehen musste, wie ihre ganze Familie niedergemetzelt wurde. Sehr authentisch und glaubwürdig.

Ein besonderes Augenmerk lege ich bei meiner Rezension auf die Charaktere. Die unterschiedlichen Wesen, die die Autorin in ihrer magischen Welt geschaffen hat, sind bezaubernd, einfallsreich und einzigartig.

~ Die Protagonisten! ~
  • Byx ist die Hauptfigur und ein Dalkin. Die Dalkins sind eine Art Hund, was sie höchstbeleidigt abstreiten, denn Dalkins sind wesentlich intelligenter und reinlicher als Hunde. Außerdem können sie wie Menschen aufrecht gehen, sind fast so groß wie Menschen und sind sogar der Weltsprache mächtig. Das Fell der Dalkins ist ultra weich, weshalb sie auch gerne gewildert werden und nun beinahe ausgestorben sind. Sie können auch schreiben und haben die Fähigkeit Magie zu nutzen, auch wenn sie es nicht tun.
  • Dann gibt’s da noch den mega putzigen Tobble, ein zuckersüßer Wobbyk. Alleine schon die Bezeichnung seiner Rasse ist bezaubernd. Ihn kann man mit den kleinen Gremlin Gizmo vergleichen. Nur dass er im Gesicht einer Maus ähnelt und drei Schwänze besitzt. Sein Charakter ist Zucker pur. Seine Loyalität, sein Mut und sein Kampfgeist machen diesen kleinen Kerl zum Größten.
  • Kahra ist ein ganz normales Menschenkind. Sie ist dreizehn und eine Wilderin. Oder was auch immer sie als Job annehmen kann, um zu überleben. Sie hat nicht nur eine raue und robuste Art, sondern ist auch sehr rebellisch und kühn. Das muss sie sein, sonst kommt man in dieser gefährlichen und düsteren Welt voller Machtgehabe und Kriege nicht weit. Und als Mädchen schon gar nicht. Sie tritt zwar immer sehr taff und schlagfertig auf, doch hat auch sie ein dunkles Geheimnis und eine sehr mitfühlende und hilfsbereite Seite. Das macht sie sehr sympathisch und liebenswürdig.
  • Gambler ist ein Felijaga, eine riesige schwarze Raubkatze, die es eigentlich vorzieht, allein ihre Wege zu beschreiten. Doch sein Ehrgefühl gebietet ihm, Byx zur Seite zu stehen, um seine Schuld begleichen zu können. Ihn mochte ich auf Anhieb. Seine mürrischen Launen und seine Art und Weise zu antworten ist himmlisch. Ich liebe sarkastische Figuren, und diese Katze strotzt nur so davon. In Wahrheit ist Gambler aber sehr aufmerksam und gefühlsvoll. Zeigen wird er es aber niemals.
  • Renzo trifft recht spät auf die Gruppe. Er ein Menschenjunge und dazu ein pfiffiger Dieb. Sein Weggefährte ein Hund. Eigentlich muss Byx ihn retten und bringt die gesamte Gruppe damit in höllischer Gefahr, doch auch Renzo hat so seine Fähigkeiten und ist der Truppe weit mehr eine Hilfe als alle ahnen.

⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Das Hörbuch ~
Vera Teltz spricht wunderbar. Ihre Stimme ist schön anzuhören, da sie weich und wohltuend ist. Für ein Hörbuch perfekt. Zudem spricht sie die einzelnen Figuren ganz toll unterschiedlich. Ihre Stimmlagen passen so großartig zu den einzelnen Protagonisten. Vor allem Tobble hat mir sehr gut gefallen. Ich musste so herzhaft lachen und hatte sehr großen Spaß der Hörbuchsprecherin zu lauschen. Manchmal habe ich mir dabei erwischt, wie ich meine Lippen gespitzt und den Satz von Tobble nachgesprochen habe. :D Ganz große klasse und sehr spaßig.

Das Hörbuch aus dem Argon Verlag (Sauerländer Audio) beinhaltet eine MP3-CD.
8 1/2 Stunden könnt ihr dem Abenteuer von Byx und Co. lauschen und eintauchen. (516 Min.)


⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️ ⚔️

~ Fazit ~
Das Schicksal führt einen Dalkin, einen Wobbyk, einen Felijaga, und zwei Menschenkinder zueinander und schweißt sie unwiderruflich zusammen. Das Abenteuer dieses ungleichen Gespanns, ist aufregend, spannend und fantastisch. Ich hatte großen Spaß mit den unterschiedlichen und wundervoll ausgearbeiteten Charakteren durch ihre Welt zu reisen. Wie sie gemeinsam die schlimmsten Feinde bekämpfen und den mächtigsten Herrscher ihres Landes trotzen, lässt sie ungewollt und mit viel Glück ein perfektes Survival-Team werden. Freundschaften fürs Leben entstehen und gibt ihnen das Gefühl von Familie.

Aufregend und emotional, mit phänomenalen Protagonisten!


Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen

Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Herzlisch Willkommen :D
Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--