Dienstag, 31. Dezember 2013

[Wir lesen] 1. Meilenstein: Kapitel 1 - Kapitel 4


~ Das Schicksal ist ein mieser Verräter ~
(John Green)


~ Taschenbuchangaben ~

Seitenanzahl: 336 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99€




~ Klapptext ~
„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

φφφφφφφφφφφφφφφφφφφ

Der Schreibstil von John ist superleicht zu lesen. Ruck Zuck hat man die ersten 20 Seiten gelesen, obwohl man nur mal fix reinschauen wollte ;-)

Die Geschichte hat ein sehr ernstes Thema über das wir aber dennoch lesen und auch wirklich reden sollten.

Die 16-järhrige Hazel Grace Lancaster hat Schilddrüsenkrebs. Mit 13 Jahren wurde er diagnostiziert und seit da an ein ständiger Begleiter in ihrem Leben. Sie ist sehr intelligent und hat einen lustigen Sinn für Humor. Sie verzieht sich oft in ihre eigene kleine Welt zurück, die aus viel Schlaf, TV schauen und vor allem Lesen besteht. Ihre Mutter ermuntert sie oft, ihre Vorlesungen an der Uni nicht zu verschlafen und vor allem solle sie ihre Selbsthilfegruppe regelmäßig besuchen. Nur so lernt man neue Leute kennen, sagt sie.

Und genau das passiert auch. Augustus alias Gus ist zum ersten Mal bei dieser Runde dabei. Ein Freund von Isaac der auch regelmäßig die Selbsthilfegruppe besucht und eine Freundin namens Monica hat. Isaac selbst ist an Augenkrebs erkrankt. Augustus hat Knochenkrebs, wodurch er sein rechtes Bein amputiert bekommen hat, ist selbst 16 Jahre und irgendwie ein lustiger Optimist. Gus gefällt mir sehr mit seiner Art. Ihm scheint nichts schwer zufallen, außer das Autofahren. Mit Holzbein ist dies sicherlich auch nicht ohne.

Das kennenlernen der Beiden ist sehr schön und vor allem lustig umschrieben. So langsam merkt man, dass die beiden sich in einander verlieben. Beide lesen gerne und Flirten mit Zitaten auf ihren beiden Lieblingsbüchern, die sie sich gegenseitig ausgeliehen haben.

Was mir noch besonders gut an diesem Buch gefällt: Obwohl das Thema sehr ernst und auch traurig ist, schafft es der Autor mit bestimmten Beschreibungen der Krankheiten, ein schmunzeln auf meine Lippen zu zaubern. Wie Hazel Dinge durchdenkt und auch ausspricht, finde ich sehr gut geschrieben.

φφφφφφφφφφφφφφφφφφφ

So dies nun mal zu meinem ersten Meilenstein. Die Tage folgt (Kapitel 5 - Kapitel 10)

Weiterhin viel Spaß beim Lesen

Liebe Grüße Sasija aus der Tardis ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--