Mittwoch, 19. März 2014

.: Leipziger Buchmesse 2014: Bericht :.



Einen wunderschönen Mittwochabend ;-)

Ich habe mich nun etwas auskuriert und präsentiere euch, mit einer kleinen Verzögerung, meinen Bericht über die Buchmesse, Autoren/Blogger-Begegnungen und Eindrücke, die wir gesammelt und inhaliert haben ;-)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Gleich zu Beginn - Eine wundervolle Atmosphäre

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Aufm Weg zur lbm
Freitags Früh, um 5 Uhr, klingelte der Wecker. Hatte ne miese und vor allem kurze Nacht hinter mir. Im wahrsten Sinne des Wortes "fieberte" ich der Messe entgegen.

*An den Kopf fass und feststell... Ich werde Krank :(
Egal... reiß dich zusammen, Sasija.
Freust dich schließlich schon seit Wochen auf diesen einen Tag.*

Mir ging so viel durch den Kopf. War ja bis Dato noch auf keiner Buchmesse. Wie wird es dort sein? Wen werde ich treffen? Und die wichtigste Frage: Werde ich mich verlaufen?
Zur Letzteren kann ich sagen: Nö ;-) Alles im grünen Bereich. Dank der tollen Messeinfohefte und dem Wegbeschreibungsplan, bin ich eigentlich immer gut voran und vor allem, ohne großartigem Suchen, angekommen.


© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
So sehen stolze Presseausweisbesitzer aus ;-)

Stichwort "Angekommen".
Nach einer langen Fahrt, sind wir um 12 Uhr endlich auf dem Messegelände angekommen. Nachdem wir stolz unseren Presseausweis abgeholt und eine kurze aber sehr nette Einweisung am Terminal bekommen haben, scheuchte ich auch schon die Ladys durch die Gegend... Ich hatte einen wichtigen Termin mit Hilke-Gesa Bußmann - Autorin um 13 Uhr. Halle 4. Also am ganz anderen Ende. Und da die Leipziger Buchmesse, nicht wie die Frankfurter zweistöckig, sondern auf nur einer Ebene ist, mussten wir einmal quer durch... Also... *husch husch*

Letztendlich mussten wir uns Mädlz, wohl oder übel, trennen. Eva von Eva on Line wollte zu einer Signierung von Nina Blazon - Autorin und Journalistin. Und ich natürlich so schnell wie möglich zur Hilke ;-)

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Klar musste ein "Selfie" gemacht werden ;-)
Mit 5 min Verspätung kam ich am Cafe 503 an und sah die liebe Hilke wartend am Rande stehen. Meine erste Frage an sie: "Du schaust so jung aus! Wie alt bist du eigentlich?" Und da kam ein total süßes "Hihi, 24" ;D

Hilke ist mit ihren jungen 24 keineswegs schüchtern oder zurückhaltend. Im Gegenteil. Ihre selbstbewusste und gesprächige Art, lässt sie sehr sympathisch und nett wirken. Der Gesprächsstoff geht ihr wohl nie aus ;-) Kurz um: Die Stunde mit Hilke verflog im nu und war einfach klasse. Ich konnte so viel Infos mitnehmen, die ich euch in einem kleinen Interview zusammen gefasst hab.

Dazu hat sie mir ihren Liebesroman "Lieb mich" den sie mit 19 Jahren geschrieben hat, mit ganz tollen Worten signiert und auf meine Bitte hin, sogar etwas dazu gezeichnet.



Ihre Worte: "Ich kann absolut nicht Zeichnen. So sehen dann auch immer meine Skizzen aus."
Ich muss sagen... Sie hat vollkommen Recht ;-)

.: Interview mit Hilke-Gesa Bußmann - Autorin :.

Erzähl uns doch ein bissl was von dir. Aus welcher Ecke von Deutschland kommst du? Was machst du neben dem Schreiben beruflich?
Ich bin ein richtiges Ostfriesenmädchen. Geboren wurde ich in einer stürmischen Nacht im Januar 1990 in Aurich, Ostfriesland. Dort in der Nähe verbrachte ich meine Kindheit, genauer gesagt die ersten 19 Jahre. Ich verbrachte eigentlich eine absolut normale und gleichzeitig doch andere Kindheit. Während andere in einem Garten gespielt haben, erlebte ich meine Kindheit in dem Schuhgeschäft meiner Großeltern. Dort lernte ich früh, Verkaufstalent zu entwickeln und mich mit mir selbst mit Schreiben und Lesen zu beschäftigen.
Bis heute bin ich meiner Heimat sehr verbunden. Ich kehre mehrmals im Jahr nach Ostfriesland zurück und verbringe dort einige Tage, um Zeit mit meiner Familie zu verbringen und mich zu erinnern, wo ich aufgewachsen bin. Dort gehe ich dann an den Strand, ans Meer, trinke Ostfriesentee und rede Plattdeutsch.

Seit wann schreibst du? Und wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ich schreibe schon sehr lange, seit meiner Jugend. Ungefähr mit elf Jahren habe ich angefangen. Damals vor allem, um mir die Zeit zu vertreiben. Hierbei waren die ersten Geschichten unter anderem Pferdestorys, die ich auf unserer Terrasse nachgespielt habe. Meist hatten die Protagonisten in diesem Zusammenhang dann pro Person 500 Pferde und ich habe es genossen, mir Namen für diese auszudenken.
Dann fing ich an, FanFiction zu schreiben, überwiegend zu Harry Potter. Ich habe sogar mit 13 ein eigenes Forum aufgemacht, in dem ich mich mit Literaturbegeisterten ausgetauscht habe.

„Lieb mich“ ist ja dein erster Roman. Mit wie vielen Jahren hast du ihn geschrieben und durch was/wen wurdest du inspiriert, diese Geschichte zu schreiben?
Geschrieben habe ich „Lieb mich!“ ungefähr ab 2009/2010, veröffentlicht wurde das Werk 2011. Die Grundidee bekam ich während einer Busfahrt auf Mallorca. Dort habe ich ein so interessantes Pärchen im Bus gesehen, dass ich mich gefragt habe, wie die beiden wohl zusammengekommen sind und plötzlich war die Geschichte von Alex und Tanja in meinem Kopf. Es hat dann noch ein bisschen gedauert, bis ich die Rahmenhandlung vollendet hatte, aber schon damals wusste ich genau, wo ich hin wollte.

Bei welchen Projekten wirkst du sonst noch mit?
Das Projekt „Weltentaucher“ ist ein von mir initiiertes literarisches Projekt, das auch andere Künstler mit einschließt. Die Grundidee bezieht sich auf die Vorstellung, dass es
unendlich viele Welten gibt und es Figuren gibt, die zwischen diesen wechseln können. Geplant ist in diesem Zusammenhang eine Serie mit dem Titel „Die Legenden der Weltentaucher“, in deren Rahmen bereits 2 Titel erschienen sind und der Dritte bald erscheint, sowie eine Romanreihe mit dem Titel „Die Weltentaucher“, an dessen ersten Teil ich momentan arbeite. Sowohl die Serie als auch die Romanreihe wird von mir verfasst. Dazu kommen dann noch andere Künstler, Autoren, Zeichner usw. die die Weltentaucher-Idee aufgreifen und verarbeiten. Hier können Spin-Off-Geschichten wie beispielsweise Claudia Kociuckis „Bandsalat“, Jannis Plastargias „Berlin Utopia“ und Michael Schröders „Das Gesetz des Versehens“. Momentan arbeiten noch drei weitere Autoren an weiteren Spin-Off-Geschichten und weitere nehmen wir natürlich gerne auf.

Klappt es gut, mit mehreren Autoren an einer Geschichte zu schreiben?
Ja. Man muss sich nur miteinander absprechen. Die Autoren, die beim Projekt mitarbeiten, bekommen einen ganz klaren Einblick in das, was bei Weltentaucher noch geplant ist und das, was bisher passiert ist, damit sich ihre Geschichten ins logische Gefüge eingliedern. Schwierig ist es nur bei der Figurenkonstellation, aber meistens haben die Autoren auch ihre eigenen Welten und Figuren.

Welche Figuren, aus Weltentaucher, sind aus deiner Feder? (Welche magst du am meisten und welche gefallen dir nicht so?)
Bisher sind alle Figuren aus meiner Feder, bis auf die, die von den Spin-Off-Autoren erschaffen wurden ;-). Ich liebe Acadius, den Protagonisten aus dem ersten Band, weil dank ihn die Weltentaucher-Idee, wie sie nun ist, erst gewachsen ist. Alles fing mit ihm an. Er ist seit Anfang an Teil des Plots für den Roman und irgendwann habe ich mich gefragt: Was ist eigentlich in seiner Vergangenheit passiert? Damit war die Idee der Serie „Die Legenden der Weltentaucher“ geboren, in der ich die Hintergrundgeschichten der Figuren schildere, die im kommenden Roman eine wichtige Rolle spielen. Neben Acadius gehören auch Deimos und Phobos zu meinen Lieblingen, weil sie eine soooooo unglaubliche Geschichte haben. Mit Teil 3 kommt dann aber ein ganz besonderer Liebling hinzu: Marlis Campbell, eine Dämonin. Ich bin schon gespannt, wie sie ankommen wird!
Welche gefallen mir nicht? Pietro aus Teil 2 ist ein ziemliches Arschloch … Aber da kann er letztlich nichts für, ich habe ihn so erschaffen :)

Gibt es neue Ideen, die du gerne auf ein Blattpapier bringen möchtest?
Genügend, nur leider ist Weltentaucher mittlerweile so komplex und arbeitsaufwendig, dass ich kaum noch zu etwas Anderem komme. Aber ganz heimlich plotte ich an 2-3 Geschichten anderer Genres, z.b. Horror.

Wie oft hast du schon eine Buchmesse besucht? Ist es immer wieder neu und aufregend für dich?
Mit den Buchmessenbesuchen habe ich 2010 angefangen, 2011 die erste Buchmesse in Leipzig. Die Messen sind jedes Mal anders, weil man nie weiß, wen man trifft. Auf dieser Messe jetzt habe ich bestimmt über 20 neue Gesichter kennengelernt und vor allem sehr, sehr viele Ideen zu Ohren bekommen, die es nun umzusetzen gilt.

Wir werden dich ja sicherlich auf der FBM wiedersehen. Welches Buch wirst du dort präsentieren?
Ich hoffe, dass ich dort mit „Die Legenden der Weltentaucher - Der goldene Pfeil“ winken kann. Momentan laufen die Lektoratsarbeiten, aber da ich viel für mein Studium lernen muss, kann ich nie wirklich versprechen, dass es tatsächlich bis dahin fertig ist.

Was ist dein Lieblingsgenre beim Schreiben und warum?
Ich glaube, mein Traumgenre wäre Horror, weil ich mir gerne kleine gemeine Dinge bis ins Detail ausdenke. Vielleicht so eine Mischung aus Horror und Fantasy. Ich mag es einfach, mit den Naturgesetzen zu spielen und mich völlig auszutoben!

Und welches Genre liest du am liebsten?
Ich lese tatsächlich am liebsten gesellschaftskritische Belletristik beziehungsweise Thriller, in denen finde ich mich einfach wieder. Allerdings bin ich immer gewillt, Bücher von anderen Self-Publishern zu lesen und da gucke ich nicht so aufs Genre.

Wer sind deine Lieblingsautoren?
Tolkien, ohne Frage. Er ist ein Genie.

Bloggst du selbst?
Ich blogge selbst, ja, auf verschiedenen Blogs. Beispielsweise "blog.hilke-gesabussmann.de". Vor der Leipziger Buchmesse wollte ich eigentlich mit einem anderen Blogprojekt noch starten, aber da ist mir leider mein kaputter Mac dazwischen gekommen… Aber bald werdet ihr von einem Blog lesen, der „Zukunft-Literatur“ heißt und einem, der „Reisegedanken“ heißt.

Was ist dein Lieblingsessen? Und was naschst du am liebsten?
Lieblingsessen: Reis mit Mais, Paprika und Feta. Beziehungsweise Hähnchen mit Reis und Curry. Ich liebe Reis und Mais :) Am liebsten Nasche ich Lakritze, allerdings die salzige, schmeckt sie süß, wirst du sie nicht an mich los.

Das Letzte Wort geht an dich. Was möchtest du gerne zum Abschluss deinen Fans/Lesern sagen?
Ui :) Ich würde mich freuen, wenn ihr den Weltentauchern (www.weltentaucher.net) einen Besuch abstattet. Wir arbeiten eng mit Bloggern und Autoren zusammen und freuen uns immer, wenn wir Unterstützer des Projekts, in welcher Art auch immer, finden!
Und ich möchte mich natürlich bei dir, Sasija, für das wundervolle Gespräch auf der Messe bedanken. Es war absolut eines meiner Highlights!

Danke dir liebe Hilke für das tolle Gespräch und deine Zeit. Freue mich riesig auf die FBM ;-)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Das Netz war so gar nicht auf Hilkes Seite

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧
© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

Nach einem ♥lichen Abschied von Hilke, und das Versprechen uns an der Frankfurter Buchmesse wieder zusehen, habe ich mich auf die Suche nach meinen Mädlz gemacht. Kurzes Austauschen von unseren Begegnungen und auch gleich wieder weiter zur nächsten Aktion.


Mein nächstes Ziel war die Lesung von Arno Strobel - Autor. Leider bin ich da etwas zu spät angekommen und konnte nur noch den Schluss von Arnos Rede mitbekommen.

Stand also ganz hinten und reckte meinen Hals. Nicht nur wegen Arno, sondern auch wegen der lieben Anka von Ankas Geblubber. Wir hatten ausgemacht uns dort zu treffen. Später habe ich erfahren, dass Anka ganz vorne, gemütlich aufm Boden, der Lesung gelauscht hat. Wo auch sonst ;-)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Arno Strobel bei seiner Prämierenlesung von "Abgründig"

Dann gings weiter zur Signierung, die gleich im Anschluss stattfand. Zuvor habe ich noch schnell "Das Rachespiel" für eine Freundin in der Autoren-Buchhandlung besorgt (Weshalb ich auch zu spät zur Lesung kam :P) und stand so, mit zwei Bücher bewaffnet, in der langen Reihe.

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Signierrunde mit Arno Strobel
Und da erspähte ich sie. Da war sie auf einmal. Die liebe Anka ;D Ein Freudenschrei meinerseits und eine herzliche Umarmung ihrerseits. Anka zu treffen, war einer meiner persönlichen Highlights an der Leipziger Buchmesse. Wir schummelten sie einfach in unseren Reihenplatz und konnten so gemeinsam etwas blubbern.

Als wir an der Reihe waren musste ich herzhaft lachen. Arno zu erklären, dass das Buch für "Evil" ist, war ne lustige Sache. Danach noch meinen extravagantgeschriebenen Namen machte das ganze erst richtig Rund.
Arno ist einfach ein klasse Mensch ;-)



Natürlich musste auch ein Bild her. Die liebe Eva hat dieses wunderbare Bild mit Arno, Anka und mir geschossen und wird eines der tollsten Erinnerungsfotos der LBM '14 für mich sein.

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Arno - Sasija - Anka

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

Aber nicht nur Anka war von unseren Blogger-Kolleginnen vertreten. Taaadaaaa. Die tolle Hannie Bunnie von Bücherträumerei war auch da und haben uns riesig gefreut mit ihr zu plaudern. Bunnie alias Susann war mit ihrem Freund unterwegs, der uns drei natürlich auf einem Bild festhalten musste. HIER gehts übrigens zu ihrem Messebericht.

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Susann - Eva - Sasija

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Wolfgang Hohlbein liest in "Das Netz"
Und weiter ging es zu "Wolfgang Hohlbein".

Chrissie und ich haben uns zur "Leseinsel Fantasy" geschlichen und schön weit vorne einen guten Sitzplatz ergattert. Das Gespräch mit Hohlbein war nicht sonderlich lang, dafür sehr informativ. Sie sprachen von seinem Werk "Das Netz". Kenner erinnert dieser Titel an einen Film mit Sandra Bullock aus den Neunzigern. Hohlbein erklärte uns, er habe das Buch zeitgleich (aber vor allem unabhängig) zum Filmdreh verfasst und gerade mal vier Wochen nach der Filmveröffentlichung, fertig geschrieben. Ich denke da keinesfalls an Klau. Selbst ein W. Hohlbein schafft es nicht, 450 Seiten in einem Monat zu verfassen, zu überarbeiten und zu veröffentlichen... So seine Worte ;-) Seine Geschichte ähnelt aber doch sehr stark der Story vom Film. Was nicht unbedingt verwunderlich ist. Nicht in dieser Zeit, in der ein Computer etwas seltenes und vor allem fremdes war. Ich möchte nicht wissen, was sich Nichtautoren alles so ausgemalt haben ;-)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Meine Errungenschaften ;-)
© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
W. Hohlbein beim Autogramme geben

Anschließend gab er noch eine Autogrammrunde, bei der ich sein neuestes Buch signiert bekommen habe.

 Dazu eine Signierte Hörprobe von "Das Netz" und zwei Autogrammkarten.


❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

So viel Bücher habe ich mir gar nicht gekauft. Neben "Irondead" von Wolfgang Hohlbein, nur noch ein kleines Büchlein. Dat wars ;-)

Das Cover hat mich sofort angesprungen und auch der Titel gefiel mir auf Anhieb. Der Standbetreiber (ein Mann) hat das Buch leider (noch) nicht gelesen und konnte mir so auch nicht sonderlich viel darüber erzählen... "Irgendwo muss doch die Dame sein die sich auskennt..." doch sie war weit und breit nicht zu entdecken ;-) Nach ein paar Späßchen hier und Lacher da, landete das Buch in meiner Tasche :D

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

Nochmal zum Anfang...
Als wir mit unseren Ausweisen eingecheckt haben, landeten wir direkt bei der Manga-Convention und bekamen sofort sternchenaugen. Die Cosplayer sahen umwerfend aus. Einer schöner als der andere *.*

In Halle 1 waren wir zu Beginn nur kurz, doch bevor wir wieder den Heimweg angetreten sind, haben wir nochmal eine kleine aber feine Runde gedreht und so einige Figuren für euch eingefangen.
.: Zitat der Mädlz :.
Los Sasija... geh vor und mach Bilder...
Uhhh Sasija, Sailor Moon *hihi*
Waaa Dragon Ball. Saaassija Fooottooosss ;-)
Die Miiinniiiooonnnsss ^^
© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)



❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

.: Sonstige Bilder :.

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

.: Meine Ausbeute :.
Seht ihr... So gierig war ich gar nicht ;-)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Irgendwo aufgegriffen... Sie lag einfach so da ^^

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Das Poster und die Lesezeichen werde ich bei Gelegenheit verlosen.

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Viiieeellleeee Wolfspostkarten, die ich verlosen möchte ;-)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)
Und natürlich ein paar Leseproben ;-)

❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧❧

Aus die Maus ;-) Um 19 Uhr gings dann wieder Richtung Heimat

© Sasija's TARDIS
(lbm 14. März 2014)

.: Kurzes Fazit :.
Der Tag war, wenn auch lang und doch zu kurz, einfach gigantisch. Vor lauter bestaunen hier und looken da, haben wir viel gesehen und doch nur die Hälfte erledigt ^^ Ein Tag Messe, is definitiv zu kurz. Zum Messeluftschnuppern war es aber alle Mal perfekt. Nun kann ich mich etwas besser auf die FBM einstimmen.

Ich bedanke mich einfach mal bei Allen, denen ich Begegnet bin und die mir einen so tollen Tag beschert haben. Danke auch für die schönen Erinnerungen und Eindrücke, die ich dadurch sammeln durfte. Bin schon ganz hibbelig auf die Nächste ;-)

Liebe grüße eure Sasija aus der TARDIS

Kommentare:

  1. Das ist ein toller Bericht, liebe Sassi! Vielen Dank für den super Einblick! Leider habe ich es nach Leipzig noch nicht geschafft ... :( Aber - Ich freue mich schon wie wahnsinnig, dich auf der FBM dieses Jahr zu treffen :D
    Viele liebe Grüße
    Andi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andi ;-)
      Vielen Dank für deine lieben Worte :*

      Es wäre der Knaller gewesen, dich dort anzutreffen. Hätte auch zu gerne Katja dort getroffen, aber wir haben uns um einen verdammten Tag verpasst ^^

      Frankfurt wird sowas von Hammer... Ich mach mich ja jetzt schon verrückt :D Ich freu mich so auf dich/euch <3

      Löschen
  2. Ein schöner Bericht, ich lese die immer super gern, vor allem wenn ich selbst dabei war ;)
    Bei Wolfgang Hohlbeins Gespräch bzw. Lesung war ich auch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Steffi du warst auch bei der Lesung ^^ Wir sind uns sicherlich unbewusst über den Weg gelaufen :D Ich war bei der Autogrammrunde gleich die Zweite ^^

      Hast du auch einen Bericht geschrieben? Poste mir doch mal deinen Link dazu. Lese auch immer gerne, wie andere Besucher die Messe erlebt haben ;-)

      Lg Sasija

      Löschen
  3. Meine liebe Sasija :)

    Es war als wäre ich hinter dir hergerannt, so klasse hast du es beschrieben <3 ich freu mich auf die FBM und werde dann dort fröhlich hinter dir her wetzen :D

    Und natürlich freu ich mich sehr auf das "Evil" Buch :D

    Liebste Grüße <3 deine Evil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuhhhuuu Evil <3
      Ich bin mir sicher wir werden uns gegenseitig die Wege weisen :*
      Ich freu mich schon soooooooo riesig auf unser ganz persönliches Meet & Greet :D Und Abends bestellen wir uns Pizza und Bier, als Stärkung für den nächsten Tag. Uhhh das werden so tolle Tage. Das weiß ich jetzt schon.
      Dir is ja wohl klar, dass ich mir en Wolf heulen werde ^^

      Das is eines der schönsten Komplimente, wenn du als Leser richtig mit dabei sein kannst. Danke :* :* :*

      Evil. Du bist und bleibst die Beste <3

      Löschen
  4. Wirklich ein erfrischender Bericht. Meine Favoriten sind Historiendramen, doch du hast wirklich meine Neugierde geweckt. Ich freu mich schon auf die nächste Buchmesse, mit dir natürlich als Journalistin. Weiter so und viel Glück bei deinen nächsten Recherchen. Danke nochmals für die interessanten Einblicke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir <3lichst für die netten Worte, liebe Christa ;-)

      Fantasy und historische Romane teilen sich bei mir den ersten Lieblingsgenreplatz ;-) In gute Geschichten mit diesen Genres, kann ich mich so richtig verlieren <3

      LG Sasija ;-)

      Löschen
  5. Liebe Sasija,

    was für ein schöner Messebericht mit sooo vielen tollen Fotos! Danke, dass du uns an deinen Eindrücken teilhaben lässt.
    Wir sehen uns hoffentlich in Frankfurt wieder? Es war super nett mit dir zu blubbern!
    Viele liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhhh danke liebe Anka für deine tollen Worte ;-)

      Es hat ja auch wahnsinnig viel Spaß gemacht auf der Messe. Hab versucht alles nur mögliche im Gedächtnis zu behalten. Die Hälfte hab ich mit Sicherheit vergessen. Zuuuuuu viele tolle Eindrücke :D

      An der Frankfurter Buchmesse werde ich wie du, dann tägliche Berichte verfassen. So entgleitet mir hoffentlich nichts ;-)

      Na klar sehen wir uns dort. Ich hoffe auch etwas länger. Wie wir dich kennen wirst du sicherlich wieder so ne schöne Liste mit den wichtigsten Aktionen an den einzelnen Tagen verfassen. Da notiere ich mir deine grünmarkierten Stellen und schaue vorbei ;-)
      Freue mich riesig drauf :D

      Danke nochmal für alles. Es war wirklich klasse dich kennenzulernen.

      Lg Sassi <3

      Löschen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--