Mittwoch, 20. Mai 2015

.: Rezension ~ Das Meer der Seelen #1 - Nur ein Leben :.



~ Jugendlich - Fantastisch - Emotional ~
.: #1 Das Meer der Seelen - Nur ein Leben :.
(Jodi Meadows)

http://www.randomhouse.de/search/searchresult.jsp?ssit=qus&pat=jodi+meadows&x=0&y=0&pub=1

  ✮


~ Kurzbeschreibung ~
Warum musste eine alte Seele sterben, damit Ana geboren werden konnte?

Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben.
Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ...

  ✮

~ Über Jodi Meadows - Autorin ~
Jodi Meadows lebt und schreibt in der Shenandoah Valley, Virginia, mit ihrem Mann, einem Kippy und einer alarmierenden Anzahl von Frettchen. Sie ist gestehende Buchsüchtige und beschloss Schriftstellerin zu sein, seit sie sich dafür entschied doch keine Astronautin zu werden. Unter anderem ist sie die Autorin des INCARNATE Trilogy und die bevorstehende ORPHAN QUEEN.


Die Trilogie


~ Schreibstil ~
Wunderbar jugendlich.
Und obwohl es ein mittelalterlicher Fantasy mit Drachen, Kentauren, Trolle, Geistern und Magie ist, schreibt die Autorin sehr moderne Beschreibungen. So nutzen die Bewohner zum Beispiel SAKs eine Art Handy oder auch Autos kommen in ihrer Welt vor. Paradox und doch passt es einfach wunderbar hinein.
"Das Meer der Seelen" ist aus der Sicht von Ana, unserer Hauptprotagonistin, erzählt und somit in der tollen "Ich-Perspektive".

  ✮
 
~ Zitat ~
Die Beleuchtung pulsierte im Takt mit dem Herzschlag.

  ✮

~ Die Geschichte und meine Meinung ~
Bis zur Hälfte hin hatte ich Schwierigkeiten zu verstehen, was uns die Autorin eigentlich mit ihrer Story verkaufen möchte.

  • Ist es eine Liebesgeschichte?
  • Ein Fantasy über Leben und tod?
  • Eine Erzählung ihrer Welt und deren Eigenschaften?
  • Wiederkehr eines Königs?
  • Ist Ana eine Prophezeiung?
  • Untergang der alten Seelen?  

Bis ich mich dann endlich auf eine romantische Fantasy-Liebesgeschichte eingelassen hatte, war ich 1/3 der Geschichte durch und konnte mich so mit der Welt und deren Bewohner etwas anfreunden.
Am Anfang passiert nicht sonderlich viel, wodurch uns die Zeit gegeben wird, Ana und Sam genauer kennenzulernen. Ihre beiden Charaktere sind typisch jugendlich, auch wenn Sam schon mehrere Generationen auf dieser Erde verbracht hat. Er mag zwar weise sein, dennoch sind seine Gefühle für Ana frisch und unschuldig. Das lässt ihn genauso jung wirken wie seine körperliche Erscheinung es verspricht.

Ana ist ein kleiner Pessimist. Was man gut verstehen kann, wenn man erfährt was sie bis zu ihrem 18. Lebensjahr durchmachen musste und im Moment immer noch durch machen muss. Sehr viel Zweifel für sich selbst und noch mehr Misstrauen gegenüber Fremden, die ihr eigentlich helfen möchten. Doch wie kann Ana, die Seelenlose die jeder verachtet, vertrauen schenken, wenn ihr alles und jeder etwas Böses und Ungerechtes antut? Ana tut sich sehr schwer zu glauben, dass Sam ihr nur Gutes will.

So erleben wir eine schüchterne und manchmal auch tolpatschige Annäherung zweier Menschen, die im Innersten spüren und wissen, dass der andere genau derjenige ist, auf den sie so lange gewartet hatten.

Für Ana sind 18 Jahre bei ihrer Mutter Li ein ganzen Leben!
Für Sam sind es über 5000 Jahre...


Im Buch gibt es einen ganz bestimmten Tanz. Ein Tanz der mir Gänsehaut bereitet hat.
Die Autorin erzählt uns wundervoll, wie die beiden sich näher kommen ohne groß auf sexuelle Anspielungen zurückzugreifen. Richtig jugendfrei und dennoch sehr prickelnd und wunderschön *.*

Dieser Tanz hat mich gezwungen weiter zu lesen und ich wurde belohnt. Denn danach ging es spannend weiter und vor allem kommen jetzt neben Drachen, Sylphen und Verschwörungen richtige Magie und Fantasy ins Spiel. So erleben wir Unwahrscheinlichkeiten und hypothetische Ereignisse, die das Lesen eines guten Fantasys ausmachen. Ich war gefangen!

Denn was gibt es schöneres beim Lesen,
als von der Geschichte mitgerissen und berührt zu werden?

Ich bin sehr gespannt, wie Anas Suche nach ihrem wahren Ich und Dasein weiter geht. Wird sie ihren Platz finden? Bekommt sie endlich die gewünschte Akzeptanz? Lasst uns weiter lesen ;-)


~ Fazit ~
Ein wunderbar jugendlicher und ideenreicher Fantasy, der nicht nur Spannung und Gefühl beinhaltet, sondern auch Witz und Humor. Sehr romantisch und bezaubernd erzählt.

Das Kennenlernen von Ana und Sam war sehr ausdauernd aber keineswegs Langweilig.
Wer das erste Dritten durchhält und es zur Mitte geschafft hat wird mit Spannung, Gefühl und großartiger Magie belohnt.

Ich empfehle den ersten Teil der Trilogie "Das Meer der Seelen" ganz klar mit 5 Notrufzellen :D



Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen

Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir das Buch so gut gefällt meine Süße :)

    Für mich waren sie mein Highlight 2014 :) Bin gespannt was du sagst, wenn du die Reihe durch hast.

    Liebe Grüße
    Suselpi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bannielein ;)

      Ein Highlight werden sie zwar nicht, aber bis jetzt haben sie auf jeden Fall die Fünf Tardise verdient *.*

      Danke für die Empfehlung :*

      Löschen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--