Dienstag, 17. Juni 2014

.: Rezension ~ Riley - Das Mädchen im Licht :.

~ Ein modernes Märchen im Jenseits! ~
.: #1 Riley - Das Mädchen im Licht :.
 (Alyson Noël)



~ Produktinformation TB ~
Genre: Jugendbuch, Roman
Taschenbuch: 192 Buchseiten
Verlag: Page & Turner
Erstauflage: 14.02.2011
Sprache: Deutsch
Preis: 12,99€


~ Produktinformation e-Book ~
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 425 KB
Verkauf durch: Amazon.de
Preis: 9,99€





~ Klapptext ~
Riley Bloom hat einen ganz neuen Lebensabschnitt vor sich - den Tod.
Durch einen Autounfall wurde sie aus dem Leben gerissen und von ihrer Schwester Ever getrennt. Ein Abschied, der ihr so schwerfiel, dass sie noch eine Weile als Geist auf der Erde blieb. Aber da auch das schönste Geisterleben einmal ein Ende haben muss, überquerte Riley schließlich die Brücke ins Jenseits. Nur kann sie dort leider auch keine Ruhe finden, denn vom großen Rat wird ihr eine besondere Aufgabe zugeteilt: Sie soll auf der Erde verlorene Seelen einfangen. Und ausgerechnet der langweiligste Junge, dem sie je begegnet ist, wird ihr dabei zur Seite stehen. Riley hat sich das irgendwie anders vorgestellt. Zum Glück hält der Tod noch so einiges für sie bereit ...

~ Über Alyson Noël - Autorin ~
Noël, die in Orange County aufwuchs und heute mit ihrem Mann in Laguna Beach, Kalifornien, lebt, hat schon als Babysitterin, Stewardess oder Rezeptionistin gearbeitet, bis sie anfing, die Romanserie "Evermore" zu schreiben.
Die Geschichte um das Mädchen Ever machte die Amerikanerin Alyson Noël zur weltbekannten Autorin. In dem Buch geht es um eine 16-Jährige, die übersinnliche Fähigkeiten hat, und es geht um die Liebe: Ever trifft Damen, einen Unsterblichen. Mit ihren Teen-Fiction-Romanen um Ever steht Noël immer ganz oben auf den Bestsellerlisten. Noël hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten; ihre Werke wurden bislang in 35 Ländern veröffentlicht.



~ Die Geschichte ~
Die liebe Riley wurde bereits mit ihren jungen 12 Jahren aus ihrem Leben gerissen. Einfach so und Ruck Zuck. Sie befindet sich nun im Jenseits. Es gibt also wohl ein Leben nach dem Tod! Da sie aber nicht ganz hinüber gehen wollte, schwirrt sie erst einmal eine Zeit lang als Geist unter den Lebenden umher. Doch dann überquert sie doch die Brücke und findet sich nun unwiderruflich auf der anderen Seite. Dort ist natürlich alles anders und komisch, dass sie nun als Seele irgendwie weiterlebt. Als wenn das nicht schon außergewöhnlich wäre, begibt sich das Mädchen auch noch auf außergewöhnlichere Abenteuer. Erst wollte sie nicht ins Jenseits überlaufen und nun ist sie die diejenige, die genau diesen Seelen helfen soll... Wie soll denn ein Kind von "erwachsenen" 12 Jahren solch eine schwere Aufgabe erledigen? Sie bekommt einen jungen Mann an ihre Seite gestellt, der eine Art boss für sie ist. Er hilft ihr, ihren eigenen Weg zu finden. So einiges geht schief, aber auch großen Erfolg können sie gutschreiben. Nun arbeiten sie Seite an Seite, mit viel Kraft und Mühe, an ihren Aufgaben, die ihnen der Rat im Jenseits auftragen.


~ Meine Meinung ~
Sooo eine tolle und vor allem witzig geschriebene Geschichte ;D
Der Charakter von Riley is einfach so wunderbar sarkastisch, kindlich und auf ihre Art intelligent.
Ach wenn Riley erst 12 Jahre ist, konnte ich mich durch die Ich-Perspektive-Erzählung, wunderbar in ihren Charakter hineinversetzen und hatte richtig viel Spaß mit ihrer Geschichte.

Als sie nun dann ganz ins Jenseits angelangt ist, beginnt ihre eigentliche Prüfung. Die Idee dahinter is wirklich super. Sie als "Ich möchte nicht von den Lebenden wech" wird nun eine "Ich bin eine Seele, die anderen Seelen über die Brücke hilft". Wunderbar.
Auch wie clever Riley das Ganze angeht und wie viel Glück sie manchmal dabei hat, weiß sie selbst nicht und nimmt alles so wies kommt. Erst wenn es wirklich wichtig ist, wird über eine Lösung nachgedacht bzw. gehandelt. Gerade ihr Handeln ist sehr mutig. Einfach drauf los und rein ins Getümmel. So schlimm kanns ja nicht werden ^^

Dazu ist Riley auch etwas zickig und richtig frech. Oft denkt sie sich zwar ihren Teil... doch das doofe im Jenseits ist: Gedanken bestehen aus Energie. Also kann man durch Telepathie auch die Gedanken weiterschicken. Dies muss Riley aber noch unter Kontrolle bekommen und da sind die ein oder anderen Gedankengänge, die eigentlich nur für sie bestimmt sind, recht witzig, wenn es ihr Gegenüber nicht unbedingt hätte hören sollen.

Sicherlich steckt auch eine kleine Liebesgeschichte dahinter. Eine Liebesgeschichte, wie es eben ein kleines Mädchen mit 12 Jahren haben kann ;-) Freue mich drauf.

Auch die Spannung kommt keines falls zu kurz. Einige Stellen haben sogar etwas horrormäßiges. Für einen Jugendroman genau richtig um einen eine Gruselhaut zu verschaffen.


~ Fazit ~
Fans von "Ghost Whisperer" werden diese Tetralogie lieben.

Man könnte es fast ein Märchen nennen. Ein modernes Märchen im Jenseits ;-)
Eine richtig süße Geschichte, die einem packt und mit sich reißt.
Der Humor zieht sich durchs ganze Buch und macht den Weg der Selbstfindung von Riley wunderbar lustig. Auch durch die Ich-Perspektive kann man sich richtig gut mit ihr identifizieren.

Schon nach dem ersten Teil will man einfach mehr erfahren, wie es mit Riley weiter geht.
Das Mädchen im Licht = witzig, frech, zickig, mutig und intelligent. Das wird ein tolles Abenteuer!



Ich vergebe, ganz klar, 5 von 5 Notrufzellen


Es grüßt euch die Sasija aus der TARDIS ;-)

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich hab das buch auch gelesen udn ich stimme da voll mit dir überein.
    So wie Riley einfach drauf los geht, so geht auch der Lesespaß nach oben.
    Aber sag mal sind es nicht 4 Bücher?

    LG Chia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh stimmt Mel. Freilich 4 Bände. Danke :*
      Das muss ich sofort ändern! Schlecht recherchiert ^^

      Löschen
  2. Huhu!
    Ich habe auch schon die ersten beiden Teile gelesen und fand sie toll. Vor allem der Witz hat einen besonderen Charme, dem man sich kaum entziehen kann. Einziger Wermutstropfen sind die wenigen Seiten, finde ich. Da hätte man mehr machen können.

    LG und einen schönen Abend,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da sagste was. Etwas mehr ausschmücken wäre schön gewesen und hätte die Geschichte auf keinen Fall langweilig gemacht.
      Aber dafür sind es ja 4 Bücher :D

      Löschen
  3. Eine Buchreihe hinter der ich auch schon hinterhersabbere ^-^ Mich hat zuerst damals das tolle Cover dieser Bücher fasziniert. Und dann solche begeisterten Rezis ^-^ Da fällt es schwer standhaft zu bleiben und erst einmal Evermore fertig zu lesen ;)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby ;)
      Von Evermore lese ich die ganze Zeit ^^ Nun da mir der Schreibstil von Riley sehr gut gefallen hat, werde ich die Evermore-Reihe sicherlich auch lesen. Auch weil ich mehr von Ever, Riley Schwester, erfahren möchte ;)

      Tolle Idee Riley eine eigene Reihe zu geben. Soooo klasse. Teil zwei liegt bereit ;-)

      Löschen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--