Mittwoch, 17. Februar 2021

.: Rezension ~ Explorer Team - Verschollen in der vergessenen Welt :.

~ Abenteuerlich - Aufregend - Interaktiv ~
.: #2 Explorer Team - Verschollen in der vergessenen Welt :.
(von Björn Berenz und Christoph Dittert)


📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗

~ Klappentext ~

Für alle Fans von Escape Rooms, Exit Games und spannenden Geschichten. In diesem Bucherlebnis von Björn Berenz und Christoph Dittert kommen Abenteurer und Rätselfans ab 8 Jahren auf ihre Kosten. Jeder Band enthält ein neues, farbig illustriertes Tagebuch mit Rätseln und Hinweisen zum Knobeln, Kritzeln, Schneiden und Basteln.

Jage mit Lias durch die vergessene Welt. Die Hinweise, die Lias’ verschollener Vater hinterlassen hat, führen euch in einen exotischen Urwald. Dabei stoßt ihr auf ein altes Flugzeugwrack. Was hat es damit nur auf sich? Kannst du Lias helfen, die Spuren richtig zu deuten? Die Rätsel im Expeditionstagebuch seines Vaters weisen euch den Weg. Schon bald findet ihr heraus, dass ihr einem großen Geheimnis immer näherkommt. Wäre da nicht die schreckliche Bestie, die es auf euch abgesehen hat …

Am Ende kannst du selbst entscheiden, mit welchem Explorer du ein weiteres Abenteuer bestreiten willst: Entdecke mit Tashi das ewige Eis. Oder folge Cookie & Mojo durch Feuer und Lava. Viele spannende Rätsel und Fragen erwarten euch! Jede Mission führt die Explorer ans Ziel und du bist mittendrin.


Schnapp dir deine nächste Mission:
Explorer Team. Jagd durchs ewige Eis
Explorer Team. Gefangen zwischen Feuer und Lava
Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar.

📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗


~ Über Björn Berenz - Autor ~
Björn Berenz, Jahrgang 1977, hat bereits mehre Romane für Erwachsene veröffentlicht. Akte Ahhh…!, seine erste Kindebruchreihe, ist im Arena Verlag erschienen. Seinen Autorenkollegen Christoph Dittert hat er über die Weltraum-Serie Perry Rhodan kennengelernt, für die er als Redakteur tätig war. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in der Vulkaneifel und hofft, irgendwann ein sagenumwobenes Volk zu finden, das ihn zum Stammeshäuptling macht.

~ Über Christoph Dittert - Autor ~
Christoph Dittert ist 1974 geboren und schreibt seit fast zwanzig Jahren Bücher, die er auch selbst gerne lesen würde. Kinderbücher, aber auch Weltraumgeschichten und Fantasyromane für Erwachsene. Er ist oft unterwegs, um Lesungen zu halten und sich Fragen zu seinen Büchern stellen zu lassen. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt er bei Kaiserslautern. Manchmal ist er der Weltherrschaft ganz nahe, aber dann klingelt immer der Wecker, und er wacht auf.

~ Über Philipp Ach - Illustrator ~
Philipp Ach, geboren 1993, hat Illustration und Design an der Fachhochschule Münster und der HAW Hamburg studiert. Aufgrund seiner Leidenschaft fürs Spielerische, gestaltet und illustriert er überwiegend Brett- und Kartenspiele. Heute lebt, arbeitet und würfelt er in Hamburg.


📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗

~ Werde EXPLORER! ~
Löse Rätsel, knacke Codes und werde Teil des Teams!

📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗


~ Die Geschichte ~
Der elfjährige Lias sucht akribisch nach seinem verschollenen Vater in Nepal. Mit der Hilfe des Expeditionstagebuchs seines Vaters und der beiden Zwillinge Cookie und Mojo kommt er seinem Ziel Stück für Stück näher. Doch am Ende trennten sich die Wege der Kinder.
Nun reist Lias alleine. Durch eine längst vergessene Welt. Voll von Monster und Dinosaurier, riesigen unwirklichen Pilzen und Höhlen überseht von gefährlichen Stolperfallen.
Werden sich die Wege der Freunde wieder kreuzen? Welchen Aufgaben werden sie sich stellen müssen? Und vor allem, wird Lias endlich seinen vermissten Vater finden?


~ Meine Meinung ~
Obwohl die Bücher unabhängig voneinander lesbar sind, habe ich mit Band eins begonnen und bin danach der Reihenfolge treu geblieben. So war Lias abermals die Hauptfigur, mit der das Abenteuer aufregend weiterging.
Der zweite Band geht nahtlos weiter und bring Lias durch ein magisches Portal in eine längst vergessene Welt. Das erste Expetitionstagebuch hat ihn dorthin gebracht und ein Zweites wird ihn nun hoffentlich ans Ziel bringen.
Gleich zu Beginn ist es spannend und ordentlich temporeich. Lias muss so einiges bewältigen und auch seine Ängste besiegen um weiterzukommen. Die jungen Leser werden wunderbar mitgerissen und werden ganz sicher ordentlich Mitfiebern und akribisch Miträtseln.
Auch in diesem Band sind die Rätsel wunderbar vielseitig und gut gewählt. Ganz schön knifflig. Doch mit Stift und Schere kommt man früher oder später auf die Lösung. Das Erfolgserlebnis ist herrlich.

In "Verschollen in der vergessenen Welt" wandern die Leser vorerst mit Lias alleine umher. Im Laufe der Story trifft er dann wieder auf seine alten neuen Freunde. Zu erst auf Tashi, dem Jungen im orangefarbenen Gewand und vom Volk der Jain. Im ersten Band war er noch der vermeintliche Verfolger, im zweiten Band wächst er immer mehr und mehr in die Gemeinschaft.
Auch der große Hüne wird in die vergessene Welt katapultiert. Seinen Platz in der Story hat mir super gefallen. Von Anfang an folgt er der Spur von Lias und Co. und ständig holt er sie ein. Letztendlich schafft der fremde Verfolger es und überrascht damit nicht nur die Protagonisten im Buch.
Die Zwillinge Cookie und Mojo kommen ebenfalls wieder ins Spiel. Gemeinsam geht es dann weiter.

Ich persönlich habe mich für den zweiten Folgeband entschieden, weil ich wissen wollte, wie es mit Lias Erzählung weitergeht. Aber ganz egal zu welchem Band man danach greift, das Ziel wird das selbe sein. Empfehlen würde ich aber mit dem ersten Band "Das Abenteuer beginnt!" anzufangen um die Protagonisten möglichst gut kennenzulernen und um in die Grundstory besser einzutauchen. Danach ist die Entscheidung frei. Setze das Lesen mit Band 3 oder 2 oder Band 4 fort. Ganz egal.

📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗

Diese Art von Abenteuerbuch ist herrlich und kann ich wärmstens für junge Entdecker ab 8 Jahren empfehlen. Die gesamte Aufmachung dreht sich um das aktive Mitwirken. Nur wer die Rätsel gekonnt lösen kann, wird Antworten und Angaben zur nächsten Etappe erhalten. Diese Geschichte ist nicht einfach nur ein Buch zum lesen. Nein. Man muss aktiv mitmachen und ordentlich sein Köpfchen benutzen.
Zum einen hat man die Grundgeschichte und ihren roten Faden, und zum anderen das Expeditionstagebuch in Form eines mehrseitigen Flyers. Darin wird man gebeten diverse Dinge auszuschneiden oder aufzuschreiben und in die richtige Reihenfolge zu legen. Oder Morsezeichen zu entziffern. Eine Karte richtig zu lesen, oder ein Wort aus vielen verschiedenen zusammen zusetzten. Richtig knifflig und spannend.


Es gibt insgesamt vier Bände des Explorer Teams.
Wenn man den Auftakt beendet hat, kann man als Leser selbst wählen, mit welchem Teil man weiterlesen möchte.
  • Greift man zu "Verschollen in der vergessenen Welt", sucht der Leser weiterhin mit Lias nach dem verschollenen Vater.
  • Nimmt man "Gefangen zwischen Feuer und Lava" zur Hand, geht die Expedition mit den Zwillingen Mojo und Coockie weiter.
  • Und liest man im Band "Jagd durchs ewige Eis" weiter, reißt der Leser zusammen mit Tashi in eine frostige Welt voller Ungetiere.
Das ist das tolle noch dazu. Man kann sich für die Story entscheiden, die einem am meisten neugierig macht. Am Ende fügt sich alles wunderbar zusammen.
Zum Schluss bleibt dennoch die ein oder andere Frage offen, die man dann hoffentlich in den anderen Büchern bekommt. So oder so, diese Reihe ist herrlich ausgedacht und wunderbar zusammengestellt.

Die Story der gesamten Reihe beginnt wie eine Abenteuermission in unserer Zeit auf unserer Erde und führt uns in eine längst vergessene Welt. Es steckt einiges an dramatischer Familiengeschichte darin. Verfolgungsjagden werden hier sehr groß geschrieben. Und je näher man der letzten Buchseite kommt, wird es sogar richtig archäologisch und magisch. Super vielseitig, spannend und atemberaubend mitreißend.
Gerade Jungs ab 8 Jahren kommen hier wunderbar auf ihre Kosten. Zu einem weil man sich mit dem Protagonisten wunderbar gut identifizieren kann und die Abenteuergeschichte einfach mega cool ist.
Das Expeditionstagebuch, welches zum aktiven Mitmachen aufruft, rundet das gesamte Konzept perfekt ab.

📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗 📗

~ Fazit ~
Im zweiten Band "Verschollen in der vergessenen Welt" wandern die Leser vorerst mit Lias alleine umher. In eine Welt, die längst vergessen war. Er muss seine Angst vor Spinnen überwinden, sich vor riesigen Flugsaurier verstecken und sich blind in die Tiefe stürzen. Nervenkitzel pur.

Ein richtig gut ausgedachtes und vor allem durchdachtes Programm um junge Lese auf interessante und spannende Abenteuer zu schicken.
Das Konzept mit dem Expetitionstagebuch zum aktiven Mitmachen ist großartig. Die Rätsel sind knifflig und ansprechend zur Geschichte entworfen. Es lockert das Lesen wunderbar auf und setzt dem Gesamten ein Krönchen auf.

Die Protagonisten haben all ihren eigenen Charakter und passen durchweg super in die Geschichte. Auch die Story wird spanungsgeladen, aufregend und mitreißend erzählt. Zum Schluss kann der Leser wieder selbst entscheiden, wie die Erzählung für ihn persönlich weitergehen soll. Großartig!

Band 2 der Rätsel-Abenteuer-Tetralogie für Kids ab 8 Jahren aus dem Arena Verlag.

Ein magisch aufregendes Abendteuer, welches den Leser aktiv mitwirken lässt.


Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen
Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Herzlisch Willkommen :D
Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--