Samstag, 8. September 2018

.: Rezension ~ Coco: Lebendiger als das Leben! - Das Hörbuch :.


~ Witzig - Rührend - Musikalisch ~
.: Coco - Lebendiger als das Leben! :.
(gelesen von Sebastian Christoph Jacob)


🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸

~ Klappentext ~

Das Hörbuch zum großen Disney-Kinofilm "Coco"

Der "Día de Muertos", der Tag der Toten, ist ein traditioneller Feiertag in Mexiko, an dem Freunde und Verwandte zusammenkommen, um gemeinsam der geliebten Verstorbenen zu gedenken, ihnen Zucker-Totenköpfe und Blumen zu bringen. Ausgerechnet an diesem Tag setzt der zwölfjährige Miguel versehentlich eine Kettenreaktion in Gang, die ihn tatsächlich in das Reich der Toten führt und ihn damit in die Lage versetzt, endlich ein jahrhundertealtes Familiengeheimnis zu lüften. Miguel trifft auf recht lebendige tote Zeitgenossen und erlebt dabei Unglaubliches, das am Ende schließlich in einer Familienzusammenführung der ziemlich anderen Art gipfelt. Denn eigentlich geht es beim Gedenken an die Toten darum, das Leben zu feiern!


🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸


~ Die Geschichte und meine Meinung ~
Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich den Film gesehen und war sofort verzaubert.
Als ich das Hörbuch begonnen habe, hatte ich sofort wieder die farbenfrohen und bunten Bilder im Kopf, und konnte wunderbar mit Kopfkino der Erzählung lauschen.

Miguel lebt in Mexiko und liebt, still und heimlich, die Musik. Heimlich weil, seine Familie Musiker und die damit verbundene Musik nicht ausstehen können. Miguel aber fühlt sich den vibrierenden Tönen und melodischen Klängen magisch angezogen und seelenverbunden, dass ihm diese Leidenschaft zum Verhängnis wird. Durch doofe Zufälle und Miguels freiem Willen seinen Kopf durchzusetzten, gelangt er widerwillig ins Reich der Toten. Und das auch noch Am Tag der Toten! Welch ein Schlamassel.
Dort angekommen hilft er einem bereits Verstorbenen. Nicht wissend, dass er damit seiner eigenen Familiengeschichte auf der Spur ist.
Viele Abenteuer und schöne Geschichten erlebt Miguel auf der anderen Seite. Doch ihm bleibt nicht viel Zeit um wieder lebendig zu werden. Langsam aber sicher verwandelt er sich selbst in einen Toten. Mit Raffinesse, die Liebe zu seinem Vater und mit Hilfe seiner verstorbenen Verwandten, deckt er das lang gehütete Familiengeheimnis auf.

🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸 🎸


Beim Tag der Toten werden zu ehren der Verstorbenen das Leben gefeiert. Alleine schon diese Tradition ist einfach nur wundervoll. Mit viel Musik, tanzen, lachen und fröhlich sein, ist dieser Tag wohl einer der schönsten im Jahr. Mexikanerin müsste man sein. :)
Hier in Coco geht es zudem darum, dass an diesem Tag an die Toten gedacht wird. In Form von Schreine, die mit Fotos, Blumen und Kerzen geschmückt sind, halten sich die Lebenden ihre Lieben in Erinnerung. Doch sollten Jahre ins Land ziehen, und niemand stellt ein Foto des Toten auf, wird dies dem Toten zur Misere. Wenn keiner mehr an dich denkt, verschindest du auch im Reich der Toten. Soooo traurig. :( Aber genau dadurch, wird diese Geschichte lebendig.

Ich habe es genossen mit Miguel und Co. im buten Land der Skelette zu feiern. Die Musik ist so typisch mexikanisch und geht einem sofort unter die Haut und in die Knochen. Auch ist der Witz, wie gewohnt für Disney, von Anfang bis Ende gegeben. Dazu die süßen und detaillierten Zeichnungen, die uns einen wunderbar gelungenen Film bzw. Hörbuch erleben lassen. Rundum ein tolles Paket.


~ Gedanken über den Sprecher ~
Von Sebastian Christoph Jacob habe ich noch nichts sprechen gehört, doch seine tiefe und wohlig warme Stimme, passt wunderbar zum zuhören und abschalten. Seine Stimme ist angenehm und ruhig. Zum runterkommen und einschlafen ist sie perfekt. Im positiven Sinne. ;)
Ich habe ihm gerne gelauscht!


~ Fazit ~
Eine typische Disney Pixar Geschichte vom feinsten.
Alles ist beinhaltet. Wir lachen, tanzen, singen, weinen und freuen uns mit den Figuren der Story.
Ein Film/Hörbuch welches man immer und immer wieder gerne anschaut/anhört.

Zum sterben schön!


Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen

Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Kommentare:

  1. Hallo mein großer Schatz, :-*

    wie sehr ich den Film liebe weißt du ja, ich werde ihn auch immer mit dir verbinden. <3. Die Geschichte ist soooo wunderschön, berührend und bezaubernd zugleich. Miguel ist einfach nur zuckersüß und den "Día de Muertos" finde ich auch so wunderbar, was für ein schöner Festtag und was für eine wundervolle Tradition. Disney-Pixar hat hier wirklich einen meiner Lieblingsfilme geschaffen. Daher freut es mich natürlich sehr, dass auch das Hörbuch so schön ist.

    Fühle dich ganz feste gedrückt, viele Küsschen,
    deine Ally

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    Ich habe den Film vor einigen Monaten auch gesehen und fand ihn auch ganz zauberhaft ♥ Die Geschichte ist mir bis heute in Erinnerung geblieben und die Musik dazu fand ich grandios. Ich wusste gar nicht, dass es ein Hörbuch dazu gibt, aber das werde ich mir nun mal etwas genauer anschauen und vielleicht landet es auch auf meiner Wunschliste. Danke fürs Darauf aufmerksam machen :D

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen

Herzlisch Willkommen :D
Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--