Sonntag, 13. Mai 2018

.: Rezension ~ Little Friende - Lilli und das Pony-Picknick :.


~ Tierisch - Genüsslich - Farbenfroh ~
.: Lilli und das Pony-Picknick :.
(Teresa Hochmuth und Maria Bogade)


          

~ Buchrücken ~

Wir sind die Little Friends - Komm mit in unsere Welt!
Lilli, Mali und Matze sind drei Puppenkinder und wohnen in Monas Kinderzimmer. Und pssst! Mit Mona teilen sie ein Geheimnis: Wenn kein Erwachsener dabei ist, werden sie lebendig!

Mona darf aus dem Kindergarten Pony Pippa zum Spielen mit nach Hause nehmen. Das ist ein Abenteuer! Die Puppenkinder wollen unbedingt auf seinem Rücken durch den Garten reiten. Doch Pippa findet das gar keine gute Idee. Drei Puppenkinder sind doch viel zu schwer. Und außerdem hat Pippa schrecklichen Hunger ... 


          

~ Über Teresa Hochmuth - Autorin ~
Facebook-Seite

~ Über Maria Bogade - Autor ~

          

~ Zitat ~
"Manchmal muss man einfach mal etwas Neues probieren."

          


~ Die Geschichte ~
Lilli, Mali und Matze sind Puppen, die bei Mona im Kinderzimmer wohnen. Das besondere an den Dreien ist, dass sie lebendig werden, sobald kein Erwachsener in der Nähe ist, und spielen am liebsten ganz verrückte Sachen zusammen. So begeben sich die Freunde gemeinsam auf große Abenteuer und entdecken viele schöne Sachen.

Hier in die das Pony-Picknick möchten Lilli, Mali und Matze eine Kutschfahrt mit einem Picknick organisieren. Auf diese Idee kommen sie, da Mona ein Pony, namens Pippa, vom Kindergarten eine Weile mit nachhause nehmen darf. Das freut Monas Puppen natürlich tierisch. :)
Sofort wollen sie alle reiten. Nur wer darf als erster? Pippa kann auch nicht alle drei gleichzeitig huckepack nehmen. Nie und nimmer. Also haben die drei schlauen Köpfe einen wunderbaren Einfall. Wieso nicht eine Kutsche bauen, die Pippa dann mit allen darin ziehen kann.
In Monas Zimmer findet sich alles wichtige dafür. Und weil eine Kutschfahrt mit einem anschließenden Picknick noch viel schöner ist, packen sie alles nötige zusammen.
Jetzt ist die Kutsche aber voll. Hmmmmm... Pippa möchte sie auch gar nicht ziehen. Ist sie vielleicht zu schwer geworden? Also alles wieder raus. ;)
Doch das Pony macht immer noch keinen Schritt. Plötzlich hören die drei ein lautes Grummeln. Pippa hat Hunger! Deswegen wollte es nicht laufen. Also muss was zum Essen her. Doch die neue Umgebung ist dem Pony nicht sonderlich geheuer. Alles riecht und sieht so komisch aus. Das kennt Pippa gar nicht. Gänseblümchen? Karotten? Das Pony ist zwar hungrig, traut sich aber nicht zu essen.
Also machen ihm es Lilli, Mali und Matze vor. Sie beißen in die Karotte um sie Pippa schmackhaft zu machen. Es klappt. Und die Kutschfahrt kann losgehen.


          


~ Meine Meinung ~
Wir bekommen wunderbar gezeigt, wie mach mit einem Tier richtig umzugehen hat. Zum einen darf man dem Tier nicht zu viel zumuten und zum anderen, muss man für sein Wohlergehen sorgen.
Auch geht es hier um das Thema "Essen". Man soll sich trauen Neues auszuprobieren. Es kosten. Und man soll offen für alles sein. So entdeckt man viel Gutes.

Die Bilder sind bezaubernd und sehr farbenfroh. Die bunte Mischung macht es einfach, dass Kinder von den Bildern angezogen werden und diese bestaunen müssen. HaBa hat hier viel Liebe mit den Machern der Illustrationen gesteckt. Sehr hochwertig und schön.
Zudem sind die Puppen sooo zuckersüß gezeichnet. Von der Geschichte bis hin zur Aufmachung, schlichtweg ein gelungenes Bilderbuch.


~ Randinfo ~
Das Buch ist rechteckig und hat die Maße ca. 22x22. Das Hardcover hat eine Glanzbeschichtung und ist, wie von HaBa gewohnt, sehr hochwertig verarbeitet.
Das Büchlein ist nicht zu groß oder zu schwer und liegt sehr gut in der Hand. Auch zwei Kinder können bei diesem Bilderbuch gemeinsam davor sitzen und gemütlich reinschauen.


~ Fazit ~
Ein Bilderbuch ab 2,5 Jahre, welches spielerisch den Umgang mit einem Tier und das organisieren eines Ausflugs nahebringt.
Auch bekommen die Kinder gezeigt, das eine fremde Umgebung, andere Gerüche, und Essen, dass man noch nie gesehen hat, nicht schlimm sein muss. Mit Teamgeist und Mut kann man viele neue Dinge entdecken. Man muss sich nur trauen. ;)

Die kunterbunten Illustrationen sind wunderbar einprägsam und helfen auch hier wieder mit viel Spaß beim Entdecken.




Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen

Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--