Samstag, 13. März 2021

.: Rezension ~ Brombeerfuchs - Das Geheimnis von Weltende :.

~ Kindlich - Magisch - Süß ~
.: Brombeerfuchs - Das Geheimnis von Weltende :. 
(Kathrin Tordasi)


🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊

~ Klappentext ~

Öffne die Tür, hinter der das Abenteuer liegt!
Sommerferien in Wales: Mitten im Wald, in einer Brombeerhecke, finden Ben und seine Freundin Portia eine geheimnisvolle Tür. Sie ist ein Portal zur Anderswelt und muss unter allen Umständen verschlossen bleiben. Doch woher sollen sie das wissen? Die alten Geschichten über die Wunder und Gefahren der Anderswelt sind lang vergessen ... Für Robin Goodfellow, den Mann mit dem Fuchsschatten, sind die Kinder die letzte Chance, das Portal zu öffnen und endlich nach Hause zurückzukehren. Für alle anderen jedoch könnte dies das Ende bedeuten.

🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊


~ Über Kathrin Tordasi - Autorin ~
Kathrin Tordasi wurde in der Nähe von Stuttgart geboren und wuchs mit den Büchern von Astrid Lindgren, Michael Ende und Kenneth Grahame auf. Seit 2012 lebt sie in Berlin und gibt zu viel Geld in ihren Lieblingsbuchläden aus. Sie schreibt am liebsten in Cafés und verbringt ihre Freizeit entweder am Meer oder auf ihrem grünen Stadtbalkon.
  • Ihr Debütroman Brombeerfuchs: Das Geheimnis von Weltende erschien 2020 bei Fischer Sauerländer.
  • Ebenfalls von Kathrin Tordasi alias Kathrin Solberg: Spiegelfluch & Eulenzauber (Drachenmond Verlag).


🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊

~ Zitat ~
"Ein Fuchs!", rief Portia. "Hier im Wohnzimmer!".

🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊


~ Die Geschichte ~
Portia verbringt die Sommerferien in Wales bei ihren Tanten Bramble und Rose, die in einem herrlichen Cottage im Grünen hausten. Dort lernt Portia auch den jungen Ben kennen. Mit ihm entdeckt sie eine geheimnisvolle Tür. Ein Portal zur Anderswelt.
Eigentlich sollte diese Tür auf ewig verschlossen bleiben. Denn obwohl sie eine Verbringung zur Feenwelt ist, herrscht dahinter in der Zwischenwelt nur Unheil und Tod. Doch die alten Geschichten und Vereinbarungen sind längst vergessen. Nicht mehr viele wissen von der Gefahr und dem Bösen, das  zwischen der Anderswelt und der Feenwelt umherirrt. So natürlich auch Ben und Portia nicht. Neugierig und nichtsahnend, und durch den Fuchsmann ermutigt, öffnen sie die geheimnisvolle Tür und setzten damit das unbändige Chaos frei.


~ Meine Meinung ~
Ich fand den Brombeerfuchs nicht ganz so aufregend, wie ich mir zu Beginn erhofft hatte. Voller Vorfreude bin ich ans Lesen. Durch das Cover und dem Klappentext, waren meine Erwartungen schon recht hoch. Zumindest sah alles sehr vielversprechend aus.

Leider wurde ich etwas enttäuscht.
Die Story hat mich nicht richtig packen und auch nicht wirklich mitreißen können. Es geschehen einige spannende und actionreiche Dinge, die auch schön magisch ausgeschmückt sind, aber diese empfand ich an manchen Stellen zu seicht. Auseinandersetzungen wurden zu einfach gelöst. Immer wieder entglitt mir der Spannungsbogen. Ich hatte mir in allem mehr Magie und vor allem fantastische Szenen gewünscht. Düster und voller Zauber ausgeschmückt. Generell fehlte mir das gewisse Etwas, um richtig in die Geschichte eintauchen zu können.

Die Protagonisten waren recht süß und bezaubernd. Ihre Persönlichkeiten haben mir gut gefallen, wenn auch Portia ab und an etwas unpassend zickig reagierte. Sie zauberten mir einige fantastische und magische Phasen, die für mich wunderbar unterhaltsam waren.
Das erste Drittel hatte mich recht euphorisch in den Rest der Erzählung reisen lassen, einfach auch, weil es herzig und süß erzählt wird und die Idee dahinter herrlich ist. Später sind die magischen Wesen ganz niedlich und interessant, aber das wars auch. Leider bin ich nicht zu hundert Prozent von der gesamten Story überzeugt.

Ich dachte eventuell könne mich das Hörbuch besser in die Geschichte entführen, doch auch hier hatte ich so meine kleinen Problemchen. Der Sprecher des Hörbuchs „Christian Rudolf“ hat zwar eine angenehme und ruhige Stimme, doch spricht er mir die Story zu monoton. Ich habe auch beim Hören nichts extra greifen können. Weder bei den schnellen und aufregenden Passagen noch bei den ruhigeren Gefühlsszenen. Für mich kam leider keine zusätzliche positive Stimmung auf.
Das Hörbuch hat eine Laufzeit von 7 Stunden und ist auf 5 CD's im Jumbo Verlag erhältlich.


🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊 🦊

~ Fazit ~
Ein herrliches Cover und ein vielversprechender Klappentext. Auch die Protagonisten sind herzig, süß und authentisch ausgearbeitet. Doch so leid es mir tut, der Brombeerfuchs wer für mich keine Geschichte, die mich mitreißen und in andere Welten entführen konnte.
Ich liebe ja Andersweltstorys und war sehr gespannt auf diese Erzählung, doch leider fehlte mir das gewisse Extra, welches mir die Story rund gemacht hätte.

Obwohl die Story voller Magie und Zauber steckt,
war für mich die Erzählung zu monoton und zu unspektakulär.



Ich vergebe 3 von 5 Notrufzellen

Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Herzlisch Willkommen :D
Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--