Freitag, 10. Juli 2020

.: Rezension ~ Das Flüstern der Magie :.


Prickelnd - Magisch - Authentisch ~
.: Das Flüstern der Magie :.
(Laura Kneidl)


🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️

~ Buchrücken ~

Die 19-jährige Fallon besitzt das Talent die Magie zu spüren. Daher betreut sie in der schottischen Hauptstadt ein Archiv für magische Gegenstände, die für Unwissende zum Risiko werden können. Eines Nachts trifft Fallon auf den geheimnisvollen Reed, mit dem sie sofort etwas zu verbinden scheint.  Doch Reed hintergeht sie und entwendet einen magischen Gegenstand aus ihrem Archiv. Damit bringt er nicht nur Fallon in Bedrängnis, sondern auch die Einwohner Edinburghs in große Gefahr ... 

🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️

~ Über Laura Kneidl - Autorin ~
Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus.

~ Über Katja Sallay - Hörbuchsprecherin ~ 
In Ungarn geboren und in Deutschland aufgewachsen begann Katja Sallay ihre filmische Laufbahn (nach einer kurzen Exkursion an der Humboldt-Universität zu Berlin in Germanistik, Philosophie und Hungarologie) als Kameraassistentin für Film, TV und Werbung.
Seit 2016 spricht Katja Sallay auch Hörbücher vor allem in den Genres "Young adult" und "Thriller" und machte sich mit ihrer gefühlvollen und unkonventionellen Interpretation der Bücher einen Namen.

    🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️

    ~ Zitat ~
    Als hätte er ein eigens Flüstern, das mich ebenso anzog wie das der Magie.

    🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️


    ~ Die Geschichte ~
    Die 19-jährige Fallon leitet ein Antiquariat in Edinburgh-Schottland und ist zudem eine Sucherin und Bewahrerin von magischen Gegenständen. Mit Hilfe ihres besten Freundes Jess und der Fähigkeit magische Dinge summen hören und fühlen zu können, spürt sie diese auf, stiehlt sie, wenn nötig, und bringt die Objekte in ihr Lager für magische Sachen. Ins Archiv
    Alles läuft wie gewohnt, doch eines abends, als Fallon Reed begegnet, scheint alles aus dem Ruder zu laufen.
    Ein magisches Tarotkarten-Set verschwindet spurlos. Schnell muss Fallon es wiederfinden, sonst verliert sie ihren Posten in der Gemeinschaft und damit ihr Archiv. Außerdem sind diese Karten in den falschen Händen ein gefährliches Werkzeug, um Leben zu ruinieren.
    Als hätte Fallon damit nicht schon genug Ärger, muss sie sich auch noch um diesen mysteriösen Reed kümmern. Irgendwas ist anders und ungewöhnlich an ihm. Eigentlich will Fallon sich von ihm abwenden und ihn auf keinen Fall irgendwo mitreinziehen, doch die Neugierde und Faszination siegen. Wo führt das alles nur hin?


    ~ Meine Meinung ~
    Diese Geschichte lebt hauptsächlich von ihren großartigen Protagonisten. Jeder einzelne hat einen greifbaren Charakter und passt wunderbar in die Story. Vor allem die beiden Hautfiguren mochte ich sehr. Sie sind für mich authentisch, gefühlsecht und rebellisch.

    Fallon hat einen angenehmen Charakter und kommt super glaubwürdig rüber. Bis auf eine kleine Charakterschwäche - dazu unten mehr - habe ich ihre Gedankengänge und Beweggründe gut nachvollziehen können. Trotz ihres jungen Alters ist sie sehr erwachsen und intelligent. Liegt wohl auch daran, wie sie aufgewachsen und erzogen worden ist.
    Fallon hat das Talent bestimmte Gegenstände, die Magie in sich tragen, flüstern zu hören. Deswegen auch der passende Titel: Das Flüstern der Magie. Mit dessen Hilfe nimmt sie überall verzauberte Dinge wahr. Die Idee fand ich großartig und auch die Umsetzung ist der Autorin wunderbar gelungen. Ich spürte das Summen und Flüstern.
    Zudem sind die Gegenstände toll ausgedacht. Eine Feder, die alles herbeizaubern kann, was man aufschreibt. Ein nicht mordender Dolch. Ein Spiegel, der dir deine schlimmste Angst zeigt und dich darin gefangen hält. So schön diese Dinge auch sein mögen, so gefährlich ist ihre Benutzung.

    Reeds Geschichte ist traurig und bedrückend, weswegen ich seine Persönlichkeit sehr taff und stark finde. Er ist am Boden aber nicht gebrochen. Interessant fand ich, dass er furchtlos ist. So ganz ohne Angst. Für mich irgendwie unvorstellbar. Seine coole und geistreiche Art passt sehr gut zu seinem verletzlichen Charakter. Er hat außerdem einen sehr ausgeprägten Beschützerinstinkt und eine aufopfernde Hilfsbereitschaft. Zwei Eigenschaften, die ihn sehr liebenswert und sympathisch machen.

    Ich bin eigentlich kein großer Fan von Erotikgeschichten!
    In „Das Flüstern der Magie“ gibt es ein paar Szenen, die nicht jugendfrei sind und in denen es heiß her geht. Es passt gut zur Story und zum Charakter der Figuren, dass es quasi ein Muss ist, solche Nummern einzubauen. Es hat mir echt gut gefallen und fand die Bettszenen prickelnd und sinnlich. Dabei half mir der gute und leichte Schreibstil von Laura Kneidl. Sie schreibt locker und verkünstelt sich nicht. Ihr Text hat Tiefgang, ohne langatmig zu werden.

    Dennoch habe ich einen Punkt, oder auch zwei, die ich nicht ganz so toll fand.
    In der Buchbeschreibung steht: „verliere dich im Zauber der Stadt Edinburgh“. Das habe ich nicht spüren oder sehen können. Ich bin ein großer Schottland-Fan und hatte da einiges mehr erwartet. Das Setting hat zur Story und zur Archivarin gepasst, doch von Zauber kann ich hier nicht sprechen. Dafür war es zu wenig magisch.
    Zum anderen hat mir die Liebeleien der beiden Protagonisten Fallon und Reed zwar gefallen, auch weil ihre Persönlichkeiten toll sind, doch ging es mir an manchen Stellen ein klein wenig zu schnell voran. Die Beziehung und auch die Vergebung ging mir zu fix. Obwohl Reed Fallon bestohlen hat, vertraute sie ihm nach kürzester Zeit, so als würde sie ihn schon ewig kennen. Liegt das vielleicht an seinem Flüstern, welches Fallon so magisch anzieht? ;)
    Am Ende aber, war ich wieder voll und ganz von ihrer Zuneigung zueinander überzeugt.

    Die Gestaltung der Broschur ist sehr gut gelungen. Sofort ein Hingucker für mich. Durch die Farbwahl und auch der golden-glänzende Titel, der übrigens in Relief-Optik gewählt wurde, wirkt das Cover magisch und eindrucksvoll.
    Wenn man die Klappenbroschur aufschlägt, sehen wir als erstes zwei tolle Zeichnungen von den Protagonisten Fallen und Reed. Der Zeichenstil ist sehr schön und schwungvoll. Darunter erhalten wir einige Eckpunkte zu ihrer Person und eine Beschreibung der Persönlichkeit. Diese extravagante Aufmachung wertet das Buch für mich nochmal wunderbar auf.

    🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️

    ~ Das Hörbuch ~
    Katja Sallay hat eine tolle Stimme. Sie spricht fassettenreich und mit voller Hingabe. Ihre rauchige Stimme für die Hauptfigur, die auch die Geschichte erzählt, war etwas gewöhnungsbedürftig, aber packte mich nach der ersten aufregenden Szene wunderbar. Die Hörbuchsprecherin erzählt spannend und voller Energie. Die Dialoge sind super gesprochen. Und auch die einzelnen Stimmen, hat Katja sehr gut drauf. Ich habe ihr sehr gerne zugehört und finde ihre Stimme sehr angenehm und entspannend.

    10 Stunden und 6 Minuten umfasst das Hörbucherlebnis aus dem Hause Hörbuch Hamburg, welches ich euch sehr gerne ans Herz legen möchte, falls ihr zum Lesen der Geschichte keine Zeit findet.

    Hört rein und lasst euch von Katja Sallays vielseitiger Klangfarbe mitreisen.

    🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️🕯️

    ~ Fazit ~
    Ein magischer Romantasy, in denen die Protagonisten greifbar und echt sind. Die Geschichte ist einfallsreich und spannend umgesetzt. Man steigt wunderbar locker in die Story ein, ist im Mittelteil von der Geschichte gefangen, und am Ende fiebert man als Leser aufgeregt mit.

    Herrliche Unterhaltung.

    Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen
    Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


    Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
    In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
    Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

    Kommentare:

    1. Schönen guten Morgen!

      Heute hab ich deinen Blog mal in meiner Stöberrunde verlinkt :)

      Ich hoffe, der ein oder andere findet zu deinem Blog und bleibt dir als Leser erhalten. Ich bin jedenfalls immer gerne hier <3

      Liebste Grüße, Aleshanee

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Hey Alex meine Liebe. 🥰 Du bist immer sooooo toll. Herzlichen Dank für deine lieben Worte, und dass du immer an uns anderen denkst. Einfach großartig. ❤️ Danke

        Löschen

    Herzlisch Willkommen :D
    Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

    Liebe Grüße eure Sassi @-->--