Freitag, 19. Juni 2020

.: Rezension ~ Alabasterball - Der Fluch der letzten Küsse :.


Abgedreht - Mystisch - Eigenwillig ~
.: Alabasterball - Der Fluch der letzten Küsse :.
(Beatrix Gurian)


👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

~ Buchrücken ~

Sechs Tänzer gehen auf den Ball ihrer Träume.
Fünf haben die Chance auf das große Glück.
Einer bezahlt dafür mit seinem Leben …
Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den Händen hält, glaubt sie, ihrem Ziel einen Schritt näher zu sein. Sie muss Ballkönigin werden! Denn nur so kann sie ihre Schwester Sunny finden, die vor einem Jahr am Ball teilnahm – und nie wieder zurückkam. Drei Tage bleiben Amy und ihren fünf Mitstreitern, um die Krone zu erringen. Doch jeder Tanz bringt Amy dem dunklen Fluch näher, der den Alabasterball umgibt. Der Einzige, der ihr jetzt noch bei der Suche nach Sunny halfen kann, ist Matt. Er bringt Amys Herz wie kein anderer zum Schmelzen, verfolgt jedoch sein eigenes Ziel. Und dieses droht für sie zur tödlichen Gefahr zu werden ...

👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

~ Über Beatrix Gurian - Autorin ~
Beatrix Gurian (Beatrix Mannel) studierte Theater- und Literaturwissenschaften in Erlangen, Perugia und München. Danach arbeitete sie zehn Jahre als Redakteurin beim Fernsehen. Seitdem schreibt sie Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in mehr als zehn Sprachen übersetzt wurden. Für ihre aufwändigen Recherchen reist sie um die ganze Welt. Außerdem unterrichtet sie kreatives Schreiben für alle Altersstufen. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

    👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

    ~ Zitat ~
    Sie werden Dinge sehen, die sie nicht verstehen.

    👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

    ~ Die Geschichte ~
    Die siebzehnjährige Amy erhält unerwartet Post. Ein Paket in dem ein zauberhaftes Prinzessinnenkleid liegt. Dazu eine Einladung zum alljährlichen Alabasterball.
    Als wäre das alles nicht schon sehr mysteriös genug, handelt es sich bei diesem Tanzball um einen Schönheitswettbewerb, bei dem eine Königin oder ein König gekürt werden soll. Amy und fünf weitere Mitstreiter werden gebeten, drei Tage vor dem Wettbewerb auf der Insel Kallystoga zu hausen um sich diverse Aufgaben zustellen, die ihnen zur Vorbereitung der Veranstaltung dienen soll.
    Dann verschwindet ihre ein Jahr jüngere Schwester Sunny eben auf dieser Insel. Amy bleibt also nichts anderes übrig, es ihrer Schwester gleichzutun und zu diesem geheimnisvollen Ball zu gehen. Undercover! Probleme und Hindernisse natürlich vorprogrammiert.

    👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

    ~ Meine Meinung ~
    Ich bin etwas hin und her gerissen, wie ich diese Geschichte mögen soll.
    Auf einer Seite hat sie mir gut gefallen und hatte großen Spaß mich durch die Welt von Beatrix Gurian führen zu lassen. Ich bin schnell in die Story reingekommen und empfand den Schreibstil als locker und leicht. Ich mochte die Protagonistin Amy, auch wenn sie mir viel zu kleinlich vorkam und sie das nicht nötig gehabt hätte. Vieles war schön erdacht und dargestellt. Auch fand ich viel Magie darin. Ich ging zwar zuerst davon aus, dass alles wunderbar plausibel bleibt, und wäre damit auch zufrieden gewesen, doch dann spürte ich immer mehr und mehr den Zauber, der dieses Buch zur Fantasygeschichte werden lässt. Mir hat’s am Anfang gut gefallen und ich wurde wunderbar mitgenommen.

    Doch dann wurde es recht unheimlich. In Form von Unmenschlichkeit und Sadismus.
    Denn auf der anderen Seite war für mich ein Teil der Erzählung arg befremdlich und zu sehr gekünstelt. Manches Handeln der Protagonisten war unnatürlich, zu naiv und dazu auch noch unglaubwürdig. Auch war das Magische an manchen Stellen doch zu sehr gewollt und wirkte daher eher aufgesetzt und einfach too much. Ganz böse fand ich dann das Ende. Es wurde einfach nur fix runtergerattert.

    👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

    Die Liebesgeschichte darin war sehr süß und schön. Das Kennenlernen und Beschnuppern von Amy und Matt war bezaubernd. Zu Beginn! Denn im Laufe der Geschichte war ich dann immer mehr und mehr von Amys Art genervt. Die Gefühle waren verwirrend und auch das Handeln nicht wirklich authentisch. Außerdem hatte ich beim Lesen immer so ein komisches Gefühl bei der Sache mit der Figur von Matt, was mich positiv neugierig gemacht hat, aber letztendlich mühselig würde.

    Komisch fand ich auch, dass Amy ihre eigentlichen Beweggründe, warum sie die Einladung überhaupt angekommen hat, völlig vergessen zu haben scheint. Was war nochmal ihre Mission? Ach egal, ich schwimme dann mal ne Runde durchs Meer und erfülle meine wichtigen Aufgaben für den Ball, die mir von meinen überhaupt nicht merkwürdigen Gastgebern der Familie Strandham auferlegt wurde. *schulterzuck*

    Diana alias Sunny, Amys Schwester, war für mich ein ermüdender Charakter. Sie ging mir mit ihrer unhöflichen Art, wie sie ihre große Schwester behandelt, gehörig auf den Keks. Sie ist sehr selbstverliebt und diese Charaktereigenschaften kann ich in keinster Weise leiden. Auch wenn Sunny noch so jung und sweet ist, mochte ich sie einfach nicht.

    Aber nicht alles empfand ich mies!
    • Die Insel und die Umgebung sind klasse beschrieben. Auch die Karte vorne im Buch hilft wunderbar sich alles bildlich gut vorstellen zu können und kann super als Orientierung dienen.
    • Die Zeitsprünge, in der die Story aufgeteilt ist, hat mir ebenfalls super gefallen. Erst eine Stunde vor Beginn des Balls. Dann springen wir ein Jahr zurück. Wieder im nächsten Kapitel erleben wir drei Tage bis zum Anfang der Geschichte. Ein hin und her, dass toll gewählt ist und sehr neugierig macht.
    • Zudem ist das Cover ein Schücki vom Feinsten. Wunderschön und farblich perfekt abgestimmt. Erst im Laufe des Lesens habe ich im Mond die helle Silhouette hinter der Frau als einen jungen Mann erkannt, was das ganze Bild für mich noch hinreißender machte.

    👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑 👗 👑

    ~ Fazit ~
    Liebhaber von Geschichten die fern ab vom Mainstream sind, kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Mir persönlich war es an manchen Stellen zu bizarr und zu gekünstelt. Ein Teil der Story wiederum, und auch die Umgebung, konnten mich überzeugen und mitreißen. Dabei half mir auch der locker leichte Schreibstil. Doch leider konnte ich zu den Protagonisten keine gute Beziehung aufbauen. Sie waren nicht greifbar, ihr Handeln nicht glaubhaft, und ihre Persönlichkeiten sind nicht besonders gut ausgearbeitet. Ich spürte keinen Tiefgang. Die Idee der Story ist großartig und beinhaltet viel Potential, doch die Umsetzung und auch die Figuren sind nicht sonderlich gut gelungen.

    Auch wenn ich zu Beginn noch sehr euphorisch war und es wirklich versucht habe weiterhin positiv zu denken und die Hoffnung nicht aufgab eventuell noch überrascht zu werden, war ich ab der Hälfte des Buches nur noch gelangweilt.

    Im Großen und Ganzen wurde ich zwar unterhalten, aber leider nicht gut.

    Ein einfallsreicher Romantasy mit Schwächen!


    Ich vergebe 3 von 5 Notrufzellen

    Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


    Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
    In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
    Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

    Keine Kommentare:

    Kommentar posten

    Herzlisch Willkommen :D
    Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

    Liebe Grüße eure Sassi @-->--