Montag, 14. Oktober 2019

.: Rezension ~ One true Queen - Von Sternen gekrönt :.


~ Magisch - Nuancenreich - Abenteuerlich ~
.: #1 One true Queen - Von Sternen gekrönt :.
(von Jennifer Benkau)


🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋

~ Buchrücken ~

In dieser Welt sterben Königinnen jung.
Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts.
Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.

Band 1 der neuen Fantasy-Reihe von Jennifer Benkau.
Herzzerreißend. Episch. Atemberaubend.

🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋

~ Über Jennifer Benkau - Autorin ~
Jennifer Benkau, Jahrgang 1980, ist erfolgreiche Autorin und schreibt Fantasy- und Jugendromane sowie psychologische Thriller. 2013 erhielt sie den DELIA- sowie den UH!-Literaturpreis. Sie ist Mitglied des Autorenlabels INK REBELS (ink-rebels.de).
Jennifer Benkau lebt mit ihrem Mann, ihren Kindern und vielen Tieren im Rheinland.

~ Die Dilogie ~
One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt (August 2019)
One True Queen, Band 2: Aus Schatten geschmiedet (Januar 2020)

🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋

~ Zitat ~
So viele Bücher. Und du nimmst ausgerechnet dieses.

🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋


~ Die Geschichte ~
Mailin lebt mit ihrer Mutter und Schwester in Irland.
Ihre Schwester Victoria liegt seit sieben Jahren im Wachkoma und benötigt ständig Pflege. Nicht leicht für eine berufstätige Alleinerziehende Mutter, zweier Teenager.
Aber auch Mailin, die liebevoll May genannt wird, fällt es nicht leicht, mit dieser belastenden Situation fertig zu werden. Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter, flüchtet sie ins Dōjō, in dem sie regelmäßig trainiert. Das entspannt sie. Doch heute ist irgendwas anders. May spürt eine innerliche Unruhe, die sie so nicht kennt. Eher sie sich versieht, löst sie sich wortwörtlich in Luft auf, und findet sich an einem ihr unbekannten Ort wieder.
Dies scheint sogar eine komplett andere Welt zu sein, doch May will das nicht wahr haben.
Mailin wurde nach Lyaskye, einer fremden Welt gebracht, weil sie dort Königin werden und regieren soll. Über ein Land herrschen, dass sie nicht kennt und in dem sie eigentlich auch nicht sein und bleiben will. Ansonsten bleibt ihr noch die Möglichkeit einfach zu sterben. Das kommt natürlich auch nicht in Frage. Ihr einziger Wunsch: zurück in ihre Welt! Zurück zu ihrer Mutter und Schwester.
Als sie auf einen Jungen Mann, der seinen Namen nicht verrät, trifft, wird alles nur noch unwirklicher. Er redet von Länder und Städte, von denen sie noch nie gehört hat. Auch treffen sie auf Tiere und Wesen, die es in ihrer Welt nicht gibt. Langsam muss sich May eingestehen, dass es Magie tatsächlich gibt und sie ihr wohl oder übel ausgeliefert ist.
Wo ist sie hier? Warum ist sie hier? Wer hat sie hier her geholt? Und vor allem, wie kommt sie wieder zurück? Peter, so nennt ihn May, soll ihr helfen. Doch ist er ein Freund oder eher Feind?


~ Meine Meinung ~
Die Autorin lässt uns nicht lange lesen, bevor die Protagonistin Mailin in die Anderswelt gezogen wird. Der Anfang erklärt den Alltag und die Umstände, wie May lebt und was sie so treibt. Und schwubs... sind wir auch schon in Lyaskye. Dem Land, dass das kleinste der Kontinente ist und dennoch über alle regiert. Das Land, das die Macht hat, Menschen aus anderen Welten magisch zu entführen. Genau das passiert May. Dort angekommen wird sie von fremdartige Tiere gejagt, von Skelettartigebäume festgehalten und von gierigen Menschen bedroht.
Die ganze Welt scheint ein Ort von tausend und mehr Gefahren zu sein.
Die Tiere und die lebendigen Toten sind fantastisch. Die niedlichsten und schönsten Tiere, sind die gefährlichsten. Und Pflanzen erst. Hui! Ich wäre sofort tot. ^^

Ich hab mich gefragt, ob das nun ein Jugendbuch oder doch eher mehr eine Geschichte für junge Erwachsene ist? Ich bin mir immer noch nicht sicher. Die Kampfszenen sind recht blutig und makaber. Gerade der Gedanke, ein Baum frisst dich auf. Ein Baum voller Knochen. Seine Äste voll von toten Seelen. Sehr gruselig. Auch die Protagonisten sind manchmal jugendlich und dann wieder sehr erwachsen. Die Liebeleien sind sehr vorsichtig und zurückhaltend, was wiederum mehr zum Jugendbuch passt. Die Grenze ist hier sehr schmal und doch passt alles wunderbar zusammen.
Die Idee, dass ein kleines Meerschweinchen zum blutrünstigen Jäger im Rudel wird, oder ein bildhübscher Schmetterling todbringend giftig ist, gefiel mir sehr. In dieser Welt ist alles, wirklich alles, anders als in unserer. Fast so, als wäre alles verdreht.

Die Protagonisten sind jung und rebellisch. Angesichts ihrer Situation auch verständlich. Extremsituationen erfordern externe Maßnahmen. Wie Mailin das bewältigt, ist manchmal sehr amüsant, dann wieder bewundernswert und auch oft nur zum Kopfschütteln. Eine Mischung, die das Lesen zum Erlebnis macht. Die Autorin schreibt umfangreich, detailliert und lebendig. Man kann sich die gesamte Welt und deren Lebewesen bildhaft vorstellen und ist von allem sogleich verzaubert. Sogar die gruseligen Stellen ziehen einen in den Bann und gibt einem das Gefühl mitten im Geschehen zu sein.

Etwas verwirrend war zu einem die Erklärung der Weltenspringer. Wie sie springen. Durch welche Macht. Und zum Zweiten: Wie das Land Lyaskye Mädchen aus anderen Welten entführt und wozu es sie wirklich braucht. Irgendwie fehlt mir da der genaue Durchblick. *Schulterzuck*
Nichtsdestotrotz ist "One true Queen" ein wundervoller Start in eine magische Welt, in der ich mich sehr gerne habe entführen lassen. Auf die Fortsetzung wird schon sehnsüchtig gewartet.


🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋

~ Fazit ~
Der Autorin ist hier eine wundervolle und magische Welt gelungen. Von Beginn an mag man die Protagonisten und wird auch sogleich temporeich und nervenaufreibend zu einem fremden Ort entführt, in dem uns Leser nichts anderes übrig bleibt, als mit May und Co. mitzufiebern.
Bildhaft und spannend wird uns eine tolle verdrehte und unwirkliche Welt gezeigt, in der die Figuren im Buch ständig um überleben kämpfen. Ideenreich, bunt und atemberaubend.

One true Queen ist magisch gut.


Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen
Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlisch Willkommen :D
Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--