Samstag, 28. September 2019

.: Rezension ~ Der Kinderflüsterer :.


~ Spannend - Nervenaufreibend - Mystisch ~
.: Der Kinderflüsterer :.
(von Alex North)


🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋

~ Buchrücken ~

Sein Flüstern hinterlässt eine tödliche Spur ...
Ein kleines Dorf in England.
Ein vermisster Junge.
Ein leises Wispern.
Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋


~ Über Alex North - Autor ~
Alex North, geboren und aufgewachsen in Leeds, England, studierte Philosophie und arbeitete nach seinem Abschluss an der Fakultät für Soziologie und Sozialpolitik. Insgeheim hegte er aber immer den Wunsch zu schreiben. Auf die Idee zu seinem Roman »Der Kinderflüsterer« brachte ihn ein merkwürdiger Ausspruch seines kleines Sohnes, der sagte, er wolle mit einem »Jungen im Boden« spielen. Alex North lebt bis heute in seiner Heimatstadt Leeds, inzwischen mit seiner Frau, dem gemeinsamen Sohn und zwei Katzen.

Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler und Sprecher Stefan Kaminski begann seine Laufbahn 1996 beim Hörfunk und studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch. Bekannt ist er durch seine beliebte Live-Hörpiel-Reihe „Kaminski ON AIR” und als Synchronstimme von Kermit, dem Frosch.


🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋

~ Zitat ~
"Wenn die Tür halb offen steht, ein Flüstern zu dir rüberweht.
Spielst du draußen ganz allein, findest du bald nicht mehr heim.
Bleibt dein Fenster unverschlossen, hörst du ihn gleich daran klopfen.
Denn jedes Kind, das einsam ist, holt der Flüsterer gewiss."

🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋


~ Die Geschichte ~
Pete Willis ist Polizeibeamter in einem kleinen Dorf namens Featherbank in England. Ein vermisstes Kind, das ist alles, was er an diesem Abend erfährt. Die Suche, erfolglos! Doch noch hat die Polizei 40 von den entscheidenden 48 Stunden Zeit. Auch wenn DI Pete Willis diesen Fall nicht leitet, lassen ihn die Parallelen zu früheren Vermissten nachdenklich werden. Der Fall Neil Spencer lässt ihn nicht in Ruhe. Alles kommt wieder hoch.

Tom, ein Schriftsteller, der seine tote Frau Rebecca schmerzlichsten vermisst, zieht mit seinem Sohn Jake in ein neues Haus. Neue Stadt. Neuer Anfang...
Jake ist etwas anders als normale Kinder. Er ist still, verspürt imaginäre Personen, und lebt auch sonst eher in seiner eigenen Welt.
Sein Vater kommt nicht mehr an seinen Sohn heran und glaubt, dass ein Umzug und ein Neuanfang für beide gut tun wird. Was die beiden daraufhin durchmachen müssen schweißt sie tatsächlich zusammen, hinterlässt aber auch tiefe Wunden.


~ Meine Meinung ~
Seit ich Mama bin, traue ich mich nicht mehr so oft an Thriller heran. Schon gar nicht an Thriller in denen Kinder eine Rolle spielen, die letztendlich tödlich enden. Zu gerne hätte ich "Der Insasse" von Sebastian Fitzek gelesen, weil ich seine Geschichten immer gerne lese, aber mir würde gesagt, es sei zu heftig.
Ein Weichei war ich schon immer, jetzt als Mama nur noch ein Sklave der eigenen Angst und überschwemmenden Emotionen. Vor allem ein Sklave meiner düsteren Gedanken und Fantasie. *räusper*

Nun gut... warum ich euch das erzähle?
Mit der Kinderflüsterer wollte ich mich endlich mal wieder an dieses Genre trauen, welches ich zwischendurch immer gerne gelesen und gemocht habe.
Und was soll ich sagen, ich wurde sehr gut unterhalten und ich habe das Buch bis zum Ende gelesen. ;)

Wir haben zwei Haupt-Erzählstränge. Zum einen von einem Ermittler DI Pete Willis. Hier erzählt die Allwissende Stimme.
Tom hingegen, der einen großen Teil der/seiner Geschichte erzählt, berichtet in der Ich-Perspektive.
Auch Jake kommt in der Ich-Perspektive zu Wort.

Durch eine Leseprobe im Random House Newsletter bin ich auf diese Geschichte aufmerksam geworden. Der erste Teil von "Der Kinderflüsterer" ist ruhig, aber keineswegs langweilig! Im Gegenteil. Mich konnte die Leseprobe überzeugen, diesen Thriller, in denen Kinder die Opfer sind - und Gott weiß wie sehr es mich davor graut - weiterzulesen.


Ich habe mich letztendlich dazu entschieden, die Geschichte weiter als Hörbuch zu hören, da für mich die Stimmung beim zuhören von diesem Genre mehr taugte.
Hörbuchsprecher "Stefan Kaminski" hat eine sehr angenehme Stimme, der man gerne lauscht. Auch verleiht er jedem Charakter eine persönliche Note. Selbst weibliche Protagonisten gekommen von ihm einen wundervollen femininen Touch.  Es fasziniert mich immer wieder, wie manche Hörbuchsprecher das schaffen. Stefan Kaminski ist defensiv solch ein Vorleser. Jedes Wort saugt man auf. Er liest Überzeugend und facettenreich, ruhig und authentisch. Ihn zuzuhören, kann ich euch auf jeden Fall empfehlen.

🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋 🦋


~ Fazit ~
Echte Thriller-Fans werden beim Kinderflüsterer vielleicht nicht voll auf ihre Kosten kommen. Wahrscheinlich zu seicht und langweilig. Nicht blutig genug. Ich für meinen Teil fand ihn genau richtig.
Die Leseprobe alleine fand ich schon fesselnd. Zudem hat die Story einen großartigen Spannungsbogen, der sich im letzten Drittel wunderbar steigert. Auch konnte mich der Autor wunderbar emotional in der Hinsicht "Angst" und "Mitgefühl" mitreißen. Großartiger Tiefgang!
Auch gefielen mir die ruhigeren Passagen, - wenn man das so sagen darf, denn auch bei einem gemütlichem Abendessen passieren furchtbare Dinge im Hintergrund, - dadurch konnte man die Charaktere kennen und auch verstehen lernen.

Die Erzählung von Tom, über sich und seinem Sohn Jake, hatte etwas herzerwärmendes und mysteriöses an sich. Jake ist mir sofort ans Herz gewachsen. Der schüchterne Junge, der entweder eine blühende Fantasie und viele imaginäre Freunde hat, oder die Gabe besitzt, mit toten Kindern zu kommunizieren. Was ist Real und was nur in Jakes Kopf? Wir Leser werden nicht eingeweiht, was tatsächlich dahinter steckt. Geheimnisvoll gut. ;)

Ein spannungsgeladener und geheimnisvoller Thriller.



Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen
Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Herzlisch Willkommen :D
Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--