Samstag, 15. Oktober 2016

.: Aktion: My 2 Cents ~ #2 Fremdsprachige Bücher :.



          

Eins vorab: wir verschenken kein Geld! :D

Unsere Aktion:
Während einer Diskussion im englischen Sprachraum hört man gerne mal den Ausspruch "Just my two cents".
Dies kann man sinngemäß mit "nur meine bescheidene Meinung" ins Deutsche übersetzen. Und so erklärt sich ganz schnell, worum es in der von Eva von Astis Hexenwerk und der Tardis ins Leben gerufene Aktion gehen soll.

Wir möchten unsere bescheidene Meinung zu einem Thema nieder schreiben.

Worüber wir uns besonders freuen würden: wenn ihr mit diskutiert oder sogar einen eigenen Beitrag verfasst!

          


~ Fremdsprachige Bücher ~
(My 2 Cents ~ Astis Hexenwerk)


Ich persönlich lese keine Geschichten in einer anderen Sprache als meiner Muttersprache.
Nicht, weil ich konservativ bin, sonder schlicht und einfach nicht so gut in einer anderen Sprache, und dazu zählt auch englisch, das Gelesene verstehe. Mir fehlt es einfach an Sprachkenntnisse. Generell was Fremdsprachen an geht, war ich nie groß begabt.

Ich finde es aber toll, dass einige zu fremdsprachige Bücher greifen.
Gerade für Jugendliche fördert dies die Fremdsprachenkenntnisse enorm, wenn man sich außerhalb der Schule mit einer bestimmten Fremdsprache bewusst auseinandersetzt. Zudem macht es auch viel mehr Spaß, wenn man seine Lektüre zum Lesen selbst aussuchen kann. So erweitert man automatisch seinen Wortschatz und hält sich fit.

Bei mir ist der Zug leider schon abgefahren. :P
Mit viel Fleiß und Übung würde ich sicherlich eine Fremdsprache fliesender lesen oder sprechen können, bin ehrlich gesagt aber zu faul dazu. :D Meine Englischkenntnisse reichen für einen Smaltalk vollkommen aus. Ein Buch in der englischen Sprache muss ich aber nicht zwingend lesen.
Ich habs mal mit "Harry Potter und der Stein der Weisen" versucht, es aber gleich wieder aufgegeben.

Dem Einzigen, dem ich nachtrauere, sind die Witze auf englisch. Gerade in Serien ist die deutsche Übersetzung meist nicht so lustig, wie im Originalen. Umgekehrt ist es aber auch nicht anders. ;)

  • Ein kleines Beispiel!
Bei Doctor Who (Mein Mentor und Lokführer) wird sein Name oftmals mit einem Witz verkünstelt.
"Doktor Who?", wird oft gefragt. Also "Doktor Wer?" - Who = Wer.
Dieses Wortspiel kann man im Deutschen einfach nicht richtig übermitteln, geschweige denn erklären.

  • Oder aus der deutschen Sprache!
Ein Engländer würde niemals wortwörtlich sagen: "I will fox-devil-wild" 
Zu deutsch: "Ich werde fuchs-teufels-wild." Wobei es sich echt witzig anhört. :D


          


Was mich beim Thema Fremdsprachen nervt!
Einige in meinem Umfeld tuen so, als hätten sie die gewählte Fremdsprache super drauf. Auch was Serien angeht, wird oft über die Synchronstimmen hergezogen.
Das Witzige an dem Ganzen ist dann, dass oftmals bei bestimmten Fragen ein großes Fragezeichen kommt.
Man kann das ? richtig in ihren Gesichter sehen, wenn ich dann mal frage: "Das war doch echt krass, dieser Zusammenhang mit/zu XYZ. Oder was meinst du?"

Aber da liegt der Negativpunkt ja viel mehr bei den Personen, als an den fremdsprachigen Büchern. :)


          

Fazit!
Gerade in Schulen oder im Studium helfen fremdsprachige Bücher Wettbewerbe in Fremdsprachen aktuell zu halten. Dazu erweitern sie unseren Wortschatz und fördern nebenbei angenehm unsere Fremdsprachenkenntnisse.

Ich selbst werde in meinem jetzigen Leben wohl zu keinem fremdsprachigen Buch mehr greifen, aber ich bin mir sicher, dass viele damit ihren Spaß haben.

Herzlichst eure Sasija aus der Tardis 


Kommentare:

  1. Liebe Sasija,

    ein schönes Thema habt ich euch da rausgepickt!
    Ich persönlich lese eigentlich auch keine fremdsprachigen Bücher mehr, leider. Zum gemütlichen Abschalten am Abend begnüge ich mich lieber mit Büchern, in die ich mich unbekümmert reinfallen lassen kann, ohne großartig nachdenken zu müssen.

    Schmunzeln musste ich bei deiner Passage "Was mich beim Thema Fremdsprachen nervt!", weil ich sie so gut nachvollziehen kann :) Toll, dass du dass auch aufgegriffen hast!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und freue mich auf unser Wiedersehen nächstes Wochenende!

    Liebe Blubbergrüße
    Anka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anka du Süße :*
      Schön, dass du da bist/warst. :D

      So wie dir, geht's mir auch. Erstens lese ich meist abends und will nicht unbedingt immer viel nachdenken.
      Und zweitens muss ich alles verstehen können... Sehr wichtig. :D

      Außerdem muss man ja nicht unbedingt in einer Fremdsprache lesen. Ich hab so viele Bücher noch zu lesen, die in kein Leben passen. :) Und alle sind sie auf deutsch. Wunderbar, oder? :D

      Ich drück dich <3

      Löschen
  2. Hi,
    Wir haben gestern zusammen mit Anka noch mit ein paar anderen geplaudert :)
    Ich bin die mit den Locken.
    Der Beitrag ist gut, und ja du hast Recht, viele tun so, als seien sie quasi bilingual aufgewachsen aber wehe, sie müssen mal selber die Fremdsprache sprechen...da läuft es einem ja manchmal kalt den Rücken runter!
    Ich persönlich lese sehr gerne auf englisch. Game of Thrones zum Beispiel lese ich komplett auf englisch und es fällt mir auch immer leichter, wenngleich Bücher momentan meine einzige englische Lehrquelle sind, da ich seit ein paar Monaten aus der Schule raus bin.
    Seit Ewigkeiten habe ich hier auch Lindgrens Brüder Löwenherz auf Schwedisch rumstehen, weil ich mal angefangen hatte, mir ein wenig Schwedisch beizubringen...dann hatte ich irgendwann keine Zeit mehr und jetzt steht es noch immer ungelesen rum...das muss ich mal dringend ändern.

    Liebe Grüße,

    Louisa aka Das Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Louisa *.*
      Schön dasde uns besuchst. Ich erinnere mich sehr gut an dich. ^_^ Muss dich unbedingt noch aufm Blog besuchen kommen.

      Auf schwedisch? Beeindruckend. In dieser Sprache kann ich kein einziges Wort. ^^
      Respekt. :)

      LG Sasija <3

      Löschen
  3. Huhu,

    sorry, aber es war ein wenig "unschlau", Harry sofort mit dem ersten Band auf Englisch zu beginnen. Es gibt zu vieles, was Spezial-Vokabeln sind. Ich habe den ersten Band auf Deutsch gelesen und dann hatte ich den Überblick zu den Fächern usw.
    Warum versuchst du dich nicht an vereinfachter Englisch-Lektüre? Da gibt es viele interessanter Bücher - z.B. haben wir damals in der Schule James Bond gelesen :)

    Mittlerweile ist es mir egal, ob ich in Deutsch oder Englisch lese - aber ist nur der Übung geschuldet.

    Uund die Zusammenhänge in TV-Serien bekomme ich in D auch häufig nicht mit, weil es mir egal ist und ich TV nur nebenbei gucke bzw. höre ;)

    LieGrü
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Elena :) Danke für deinen Kommentar.

      Ich hab Harry erst geschaut und dann auf deutsch gelesen. Trotzdem ging es nicht. :P
      Aber macht ja auch nichts. Auf deutsch lese ich einfach am liebsten und muss auch gar nicht zu fremdsprachige Geschichten greifen. ;)

      LG Sasija :*

      Löschen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--