Donnerstag, 13. August 2020

.: Rezension ~ Gods of Ivy Hall - Cursed Kiss :.


~ Mystisch - Fassettenreich - Betörend ~
.: #1 Gods of Ivy Hall - Cursed Kiss :.
(Alana Falk)


💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋

~ Klappentext ~

„Du darfst mich niemals küssen.
Du darfst niemals auch nur daran denken, mich zu küssen.
Versprich mir das!“

Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall College: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hades – und dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu stehlen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens Nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln …
Verhängnisvoll, verboten, verführerisch.

💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋

~ Über Alana Falk - Autorin ~
Alana Falk wurde 1980 geboren und ist in Süddeutschland aufgewachsen, wo sie mit ihrem Mann und ihrem Kater lebt. Sie liebt TV-Serien und Filme, Bücher und Musik. Sie ist süchtig nach Tanz der Vampire, Doctor Who und After Eight. Wenn sie ein Lied gefunden hat, das sie inspiriert, hört sie es wochenlang in Endlosschleife, während sie an ihren romantischen Fantasygeschichten schreibt.

Ob in ihren romantischen Fantasyromanen, ihren bewegenden Liebesromanen (als Lily Oliver) oder ihren erotischen Liebesromanen (als Emilia Lucas) - große Gefühle und eine spannende Story sind Alana Falks Leidenschaft. Ihr Roman "Unendlich - Seelenmagie 1", ein Paranormal Romance Roman mit einem Hauch Erotik, hielt sich mehrere Wochen in den Top 100 der Kindle-Charts.
    💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋

    ~ Zitat ~
    "My Kiss is my Curse."

    💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋

    ~ Die Geschichte ~
    Erin ist eine Rachegöttin. Ihre Gabe, der Kuss.
    Damit raubt sie den Menschen die Seele. Männer sind meist ihre Opfer. Das macht sie keineswegs aus Spaß an der Freude. Es ist ihre Pflicht! Denn der Pakt, den sie vor drei Jahren mit Hades, einer der Götter der Unterwelt, eingegangen ist, gebietet es ihr. Sollte sie ihn brechen, wird ihre verstorbene Schwester zum Unterpfand und muss über den Fluss des Vergessens gehen. Dies will Erin um jeden Preis verhindern. Dafür würde sie alles tun.

    Es sieht so aus, als hätte sich Erin mit ihrem selbstgewählten Schicksal abgefunden. Sie wird sich an ihrem Handeln zwar nie gewöhnen und vergibt ihren Kuss auch nur an Personen, die ihn wahrlich verdient haben, aber ansonsten hat sie ein unbeschwertes und gutes Leben.
    Bis sie Arden begegnet. Er bringt alles durcheinander, denn er ist anders. In jeder Hinsicht. Es scheint, als könne er in Erins Seele schauen. Sie hat das Gefühl, dass Arden es wert ist, all ihre bisherigen Prinzipien über Board zu werfen.


    ~ Meine Meinung ~
    Ach was habe ich diese Geschichte genossen.
    Ich bin wunderbar in die Erzählung reingekommen und eingetaucht. Erin ist ein wundervoller Charakter. Ihre Gedankengänge und ihr Handeln sind jugendlich und unschuldig. Doch so unschuldig ist sie gar nicht. Nach dem Schicksalsschlag, ihre ältere Schwester zu verlieren, und dann auch noch ihre kleine Schwester quasi ins Exil zu schicken, haben sie neben den Pakt mit Hades völlig aus der Bahn geworfen, und dennoch ihre Persönlichkeit gestärkt.
    Die Sache mit dem Pakt und dem mystischen Göttern ist auch so eine tolle und gut ausgearbeitete Idee. Ich liebe uralte verworrene Rituale. Die Autorin hat hier eine einnehmende Stimmung geschaffen, die fiktiv sehr berührend und beängstigend zugleich auf mich wirkte.

    Dieser Fantasy strotzt neben dem Magischen und Mystischen nur so von Liebe und Leidenschaft. Eigentlich bin ich bei zu vielem hin und her, was die Gefühle der Protagonisten füreinander angeht, immer schnell genervt oder gelangweilt. Hier bei Gods of Ivy Hall ist es aber wunderbar passend. Es dauert eine Weile, bis sich ernsthaft was tut. Ständig sind Erin und Arden kurz davor sich näher zu kommen, und am Ende passiert es dann doch nicht. Die Spannung zwischen den beiden ist regelrecht greifbar. Man wünscht es sich als Leser sooooo sehr, und hat auf der anderen Seite vollstes Verständnis, dass sich beide zurückhalten.

    Arden war mir an manchen Stellen etwas zu naiv. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich jemand bin, der alles gerne hinterfragt. Sonst hab ich keine Ruhe. Er hingegen hat eine unermüdliche Geduld und ein Urvertrauen in Erin. Woher diese kommt, weiß er womöglich selbst nicht. Aber wie Erin bereits in der Geschichte schon sagt: Er ist zu gut, um wahr zu sein.

    Ich hatte immer einen bestimmten Wunsch, was sich hinter Ardens Handeln und seine Art und Weise, warum er so ist, wie er ist, steckt. Und die Autorin hat mich nicht enttäuschen. Im Gegenteil. Sie hat sogar noch eins draufgesetzt und mich in einigen Punkten sehr schön unvorhersehbar überraschen können. Das macht sooooo Lust auf mehr, dass der zweite Band nicht lange warten darf.

    💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋 💋
    ~ Fazit ~
    Ein herrlich guter Fantasyroman mit viel Liebe und Feuer. Der Ideenreichtum der Autorin bringt das Leserherz zum höherschlagen und hinterlässt einem mit großer Neugier auf die weitere Erzählung. Ich empfand die Geschichte als mystisch, spannend, aufregend, gefühlvoll, prickelnd, authentisch und wundervoll fantastisch.

    Ein mystischer Romantasy vom Feinsten.


    Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Notrufzellen

    Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)


    Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
    In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
    Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

    Keine Kommentare:

    Kommentar posten

    Herzlisch Willkommen :D
    Schön, dass du da bist. Viel Vergnügen in der Tardis.

    Liebe Grüße eure Sassi @-->--